Frauen leben länger und gesünder als früher

UNO-Bericht

Frauen leben länger und gesünder als früher

Die Sterblichkeitsrate von Müttern zwischen 1990 und 2013 ist um 45 Prozent gesunken.

Frauen leben weltweit länger und gesunder als früher. Sie sind auch unabhängiger und haben besseren Zugang zu Bildung als noch vor einigen Jahren, wie aus einem am Dienstag vorgestellten Bericht der Vereinten Nationen (UN) in New York hervorgeht. Die Lebenserwartung von Frauen liegt demnach durchschnittlich bei 72 Jahren, die von Männern im Schnitt bei 68.

Zwischen 1990 und 2013 sank die Sterblichkeitsrate von Müttern um 45 Prozent. Dass Frauen bei ihrer Heirat außerdem älter als früher sind, deutet laut den Vereinten Nationen auf höhere Bildungsabschlüsse und einen steigenden Anteil von arbeitenden Frauen hin. Die Gleichberechtigung von Frauen ist eines der 17 kürzlich vorgestellten Entwicklungsziele der UNO.

Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind dennoch weiter groß: Während dem Bericht zufolge 77 Prozent der Männer arbeiten, sind es nur 50 Prozent der Frauen. Auch Gewalt gegen Frauen bleibe ein großes Problem: Etwa ein Drittel aller Frauen werde im Laufe des Lebens Opfer von Gewalt. Rund 60 Prozent melden diese Taten nicht, schätzt der Bericht.

10 Tipps für ein langes Leben 1/10
Lachen, lachen, lachen!
Jede Minute, die man lacht, soll das Leben um eine Stunde verlängern - wer fröhlich durchs Leben geht, der lebt also definitiv länger.