Erdbeeren senken Bluthochdruck

So gesund sind Beeren

Erdbeeren senken Bluthochdruck

Ein gesunder Lebensstil ist der beste Bluthohdrucksenker - Studien zufolge sin abe vor allem Erdbeeren hilfreich.

Beeren sind nicht nur sehr lecker, sie können gleichzeitig auch das Risiko für Herzerkrankungen und Bluthochdruck drastisch senken. Oft steigt das Risiko eines zu hohen Blutdruckes mit dem Alter - besonders zwischen dem 35. und 45. Lebensalter tritt Bluthochdruck auf. Wandelnde, neue Herausforderungen,  Familie und Job tragen dazu bei.

Eine Tasse Beeren pro Woche
In erster Linie hilft es Stress im Alltag soweit wie möglich zu verringern - regelmäßige Urlaube, um die Energiespeicher aufzufüllen sind besonders wichtig. Aber vor allem das Essen von Beeren - besonders Erdbeeren und Heidelbeeren, können sich langfristig gesehen positiv auf den Ausgleich des Blutdruckes auswirken. Wer sich in stressigen Zeiten befindet, der sollte wöchentlich eine Tasse Beeren zu sich nehmen.

In Beeren ist nachweislich das Antioxidans Anthocyan enthalten. Es ist für die leuchtenden und intensiven Farben der Beeren zuständig und weitet die Blutgefäße, sodass eine bessere Durchblutung möglich ist. Auf diese Weise sinkt das Risiko von Bluthochdruck. Anthocyan ist zudem ein Garant dafür, dass das Auftreten von Herzerkrankungen, Herzinfarkten oder Schlaganfällen ebenfalls gemindert wird. Im Rahmen einer Studie konnte festgestellt werden, dass die Wirkung des regelmäßigen Verzehrs von Beeren bei Menschen unter 60 Jahren wesentlich stärker zu verzeichnen ist.

Die 100 gesündesten Lebensmittel:

Diashow: Die 100 gesündesten Lebensmittel

Die 100 gesündesten Lebensmittel

×