alt

Schlechte Nachrichten

Diese Tätigkeit macht uns alt

Diese Information mag Sie zwar schockieren, dennoch sollten Sie sich beim Lesen dieses Artikels besser nicht hinsetzen!

Sitzen macht uns nämlich alt. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Diese Position sorgt nicht nur auf Dauer für Rückenprobleme, sondern hindert uns auch an der Bewegung. Wer täglich mehrere Stunden sitzt und keinen Ausgleich sucht, schränkt somit den Stoffwechsel ein, baut Muskeln ab und wird schneller alt und krank.

Biologisches Alter

Der natürliche Alterungsprozess kann zwar nicht gestoppt, aber durch einen gesunden Lebensstil zumindest verlangsamt werden. Als Maßstab dient hierzu das biologische Alter (im Gegensatz zum chronologischen Alter). So haben Forscher anhand der sogenannten Telomere die Möglichkeit, den Alterungsprozess vorherzusagen. Diese winzigen Teile der DNA schützen die Endstücke der Chromosome. Sie werden mit dem Alter kürzer, eine Verkürzung kann aber auch durch einen ungesunden Lebensstil beschleunigt werden.

An der Länge der Telomere haben sich auch Forscher bei einer Studie der University of California orientiert. Insgesamt 1500 Frauen im Alter von 64-95 Jahren mussten dafür Fragebögen zu ihren Lebensgewohnheiten und Vorerkrankungen beantworten. Auch wurde für sieben Tage lang die Bewegung der Studienteilnehmerinnen gemessen. Frauen, die hierbei weniger als 40 Minuten moderater Bewegung täglich machten und mehr als zehn Stunden sitzend verbracht hatten, waren biologisch betrachtet acht Jahre älter. Nun sollen auch noch die Daten von Männern analysiert werden. Aber auch so sollte klar sein, dass wenig Bewegung unserem Körper schadet. Darum sollten wir uns auch im Alltag immer wieder vom Sessel lösen und nach dem Büroalltag nicht gleich wieder die Couch aufsuchen!

10 Tipps für mehr Bewegung 1/10
1. Nehmen Sie die Treppe!
Machen Sie einen großen Bogen um Lift und Rolltreppe und steigen Sie die Stufen hinauf. Alleine durch diese kleine Veränderung werden Sie fitter.