Diese Nahrungsmittel machen Sie glücklich

„Glücks-Diät“

Diese Nahrungsmittel machen Sie glücklich

Wussten Sie, dass Ernährung unglücklich machen kann?

Die Ernährungsexpertin Christine Bailey kennt den Schlüssel zur guten Laune: er steckt in der Ernährung. Mit der richtigen Ernährung sollen schlechte Laune und Depression keine Chance haben, uns im trüben Herbst einzuholen.

Essen fürs Gemüt
Die Nahrung, die wir zu uns nehmen, kann sich auf unsere Gehirnleistung und unser Gemüt auswirken. Tatsächlich gibt es Studien, die eine Verbindung zwischen schlechter Ernährung und Depressionen herstellen. Glücklicherweise funktioniert auch der Umkehrschluss: Bestimmte Lebensmittel sollen sich positiv auf unsere Laune auswirken. Die Devise lautet: gesunder Körper, gesunder Kopf.

Mit diesen Ernährungstipps soll sich die Laune in nur drei Tagen merklich bessern:

5 Ernährungstipps für gute Laune 1/5
1. Wenig verarbeitete Lebensmittel
Stark verarbeitete Lebensmittel enthalten in der Regel raffinierte Kohlenhydrate wie Zucker und Stärke treiben den Blutzucker in ungesunde Höhen – nur um ihn kurz darauf wieder rasant fallen zu lassen. Das ist Gift für die Laune und die Ausgeglichenheit.