Diese Markenprodukte stecken hinter No Name-Produkten

Original & Fake

Diese Markenprodukte stecken hinter No Name-Produkten

Sind günstige Produkte vom Discounter schlechter? Meistens nicht, weil sie von den gleichen Firmen wie Original-Produkte hergestellt werden.

Die Verpackung ist meist verblüffend ähnlich, das Aussehen der Produkte ident mit dem Original und meist auch der Geschmack. Ob Kekse, Toast, Joghurte, Schokolade oder Knabber-Zeug - alles gibt es mittlerweile beim Discoutner um viel weniger Geld.  Wer bislang dachte, dass die Qualität aber sicherlich schlechter sein muss, weil die Produkte so günstig sind, der irrt. Denn die Verpackung vieler Produkte ähnelt nicht zufällig den Originalen - dahinter verbirgt sich meist auch der gleiche Hersteller. Disocunter-Produkte bekommen nur meist einen anderen Namen.

Wer das nächste Mal also zum Markenprodukt, statt zur günstigeren Nachmache greift, sollte einen genauen Blick auf die Adresse der Hersteller werfen - meist sind es nämlich ganz zufällig die gleichen!

Diashow: Markenprodukte vs. No Name

Die Original-Schokokekse von Leibniz.

Das Schoko-Duo von "Biscotto" wird zufällig an der gleichen Adresse produziert wie das Original von Leibniz in Hannover.

Das Markenprodukt von "Bahlsen".

Die Butterkekse von "Biscotto" gibt es bei Lidl und sie werden im gleichen Werk produziert wie die von Leibniz.

Die Original Manner-Schnitten.

Die Neapolitaner von "FavorinI" werden auch im Manner-Werk in Wolkersdorf hergestellt, der Preisunterschied ist jedoch groß.

Das Original: Der "Golden Toast" von Lieken.

Der "Grafschafter" Buttertoast von Lidl ist aber ebenfalls ein Produkt eines Tochterunternehmens von Lieken.