Slideshow

Diese Essgewohnheiten sollten Sie meiden

Diese Essgewohnheiten sollten Sie meiden

1. Zu viel Fleisch

Verzichten Sie auf den Konsum von zu viel Fleisch. Sorgen Sie lieber für Qualität statt für Quantität. Vor allem billiges, verarbeitetes Fabrikfleisch und Fertigprodukte wie Wurst sollten vermieden werden. Diese enthalten viel Salz, welches die Wassereinlagerung im Körper fördert.

2. Zu viel Salz

Salz ist lebenswichtig. Der Durchschnittseuropäer nimmt jedoch zu viel Salz zu sich. Die durch das Salz verursachten Wassereinlagerungen führen zu dem typischen aufgedunsenen Gesicht, das wir vermeiden wollen.

3. Zu wenig Wasser

Ein aufgedunsenes Gesicht kann auch Symptom einer Erkrankung der Nieren oder des Stoffwechsels sein. Auch wenn wir zu wenig Wasser trinken, leiden unsere Nieren. Sie transportieren schädliche Stoffe aus dem Körper und können nur einwandfrei funktionieren, wenn genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Die Nieren halten zudem den Salz-und Wasserhaushalt im Körper konstant. Zu wenig Wasser kann somit ebenfalls zu einem geschwollenen Gesicht führen.

4. Zu viel Alkohol

Regelmäßiger Alkoholkonsum macht sich durch dunkle Ringe unter den Augen und ein aufgedunsenes Gesicht bemerkbar. Alkohol hat nicht nur einen dehydrierenden Effekt, der die Haut schneller altern lassen kann, sondern reduziert auch den Vitamin-A-Spiegel im Körper.

5. Spätes Essen

Versuchen Sie spät abends nicht mehr zu viel zu essen. Auch diese Angewohnheit könnte für verschwollene Augen am nächsten Morgen verantwortlich sein. Vermeiden Sie daher diese Fehler beim Abendessen.