Diese Dinge gaukeln uns Hunger vor

Durst, Foodporn und Co.

Diese Dinge gaukeln uns Hunger vor

Entlarven Sie Angewohnheiten, die zu falschem Hungergefühl führen.

Eigentlich bin ich gar nicht hungrig, aber... Bestimmt haben Sie auch schon öfter gegessen, obwohl Sie eigentlich satt waren. Manchmal trickst uns der eigene Körper aus, und vermittelt uns das Gefühl, dass er jetzt dringend etwas zu essen braucht. Auch wenn das eigentlich gar nicht stimmt. Hören Sie also lieber zweimal hin, ob es sich wirklich um echten Hunger handelt, oder etwas anderes dahinter steckt.

Angewohnheiten, die zu falschem Hunger führen 1/8
1. Durst
Stundenlang nichts getrunken? Da kann das aufkommende Gefühl leicht mit Hunger verwechselt werden. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie täglich mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Stellen Sie sich einen großen Krug Wasser auf den Schreibtisch und trinken Sie bewusst jede Stunde ein paar große Schlucke. Und wenn trotzdem Hunger aufkommt? Trinken Sie vor dem Essen ein großes Glas Wasser, dann ist der Magen schon mal gut gefüllt und Sie essen automatisch weniger.