Diese Angewohnheiten schaden dem Gehirn

Brain Power

Diese Angewohnheiten schaden dem Gehirn

Diese Dinge können Ihrem Gehirn auf Dauer schaden

Etwa 1400 Gramm wiegt das menschliche Gehirn. Das ist ganz schön wenig, wenn man bedenkt welche Leistungen es vollbringen muss. Das Gehirn steuert alle lebenswichtigen Körperfunktionen. Auch das Erleben von Emotionen und Denkleistungen zählen zu seinen Errungenschaften. Milliarden von Gehirnnervenzellen sind ständig damit beschäftigt, miteinander zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Die Leistung und die Funktion des Gehirns sind auf allen Ebenen für die Lebensqualität und Gesundheit des Menschen ausschlaggebend. Umso bedeutender ist es, dieses komplexe Organ auch zu schützen.

Lebensstil kann verfrühten Verfall auslösen
Verschiedene Lebensgewohnheiten können die Gehirngesundheit negativ beeinflussen. So kann der Lebensstil zum Beispiel mit einem verfrühten Verfall des Gehirns und Alzheimer in Verbindung gebracht werden. Mit präventiven Maßnahmen können Sie das lebenswichtige Organ schützen.

Diese Gewohnheiten schaden dem Gehirn 1/8
1. Kein Frühstück
Ein ausgewogenes Frühstück ist der beste Start in den Tag. Es versorgt den Körper und auch das Gehirn mit Energie. Wer darauf verzichtet, wird tagsüber schneller müde und schlecht gelaunt und verlangt von seinem Gehirn Höchstleistungen. Die richtigen Nährstoffe verbessern nicht nur die mentale, sondern auch die physische Leistungsfähigkeit.