Diese Alltagsgegenstände sollten Sie jetzt täglich desinfizieren

Erkältungszeit

Diese Alltagsgegenstände sollten Sie jetzt täglich desinfizieren

Diese Dinge sollten besonders häufig gereinigt werden

Überall wird geniest, in der Schulklasse des Kinds sind alle krank und generell möchte man in der Erkältungszeit am liebsten zum Einsiedler werden. Allerdings denken die meisten von uns nur an die offensichtlichen Ansteckungsquellen wie kranke Mitmenschen oder benutzte Taschentücher. Dabei gibt es weitaus keimintensivere Dinge, die uns täglich in Ansteckungsgefahr bringen. Wir verraten Ihnen, welche Übeltäter das sind und wie Sie sie unschädlich machen.

Schutzmaßnahmen im Alltag
Die gute Nachricht: Schon ein paar unkomplizierte Maßnahmen können uns effektiv vor einer Ansteckung schützen. Erkältung & Co haben nämlich vor allem dann wenig Chance, wenn wir nicht mit ihnen in Berührung kommen. Alltägliche Gegenstände können wahre Sammelstellen für Viren und Krankheitskeime sein. Deshalb gilt es, den Desinfektionsspray zu schwingen und so den Keimkontakt zu reduzieren. Diese Dinge sollten dabei Priorität sein:

Diese Gegenstände sollten Sie oft desinfizieren 1/7
Handtasche
Die Handtasche ist ein Sammelsurium für Keime und Bakterien aller Art. Eine Studie hat belegt, dass jede fünfte Handtasche derart stark verunreinigt ist, dass sie eine Gefahr für die Gesundheit darstellt. Und wenn man darüber nachdenkt, wird auch klar warum: Handtaschen werden selten oder nie innen gewaschen, es wird aber sehr oft und auch mit schmutzigen Händen hineingegriffen. Ein regelmäßiger Reinigungsgang mit antibakteriellen Tüchern oder Sprays kann bereits effizient helfen. Aber Achtung: Auch die Gegenstände, die sich in der Tasche befinden, müssen gereinigt werden.