Diese Äpfel zeigen, was Mobbing mit uns macht

Apfel-Trick

Diese Äpfel zeigen, was Mobbing mit uns macht

Rosie Dutton ist im eigentlichen Sinn keine Lehrerin, dennoch erteilt sie in Schulen wichtige Lektionen für das Leben. Sie arbeitet für das Unternehmen "Relax Kids" und lehrt den Kindern wöchentlich Themen wie Achtsamkeit. Bei einer ihrer Unterrichtseinheiten griff sie zu einer ungewöhnlichen Methode, um den 10-11-jährigen Kindern zu zeigen, was Mobbing anrichten kann. Der Apfel-Trick wurde bereits über 200.000 Mal auf Facebook geteilt und fand regen Zuspruch.

Kinder begannen, den Apfel zu beschimpfen

Für die Unterrichtsstunde griff Rosie Dutton zu zwei Äpfeln, die äußerlich gleich aussahen. Nur einen Unterschied gab es: Einen der Äpfel hatte Rosie bereits vor der Stunde mehrfach auf den Boden geworfen. Diesen reichte Rosie durch die Klasse und begann eine Geschichte zu erzählen.

Sie erzählte, wie schlecht sie den Apfel fand, dass seine Farbe nicht schön wäre und er widerlich wäre. Daraufhin verlangte sie von den Kindern, dem Apfel einen gemeinen Namen zu geben. Diese begannen nun das Obststück ebenfalls zu beschimpfen.

Als Rosie den zweiten (unbeschädigten) Apfel holte und den Kindern gab, sprach sie Komplimente für ihn aus und bat die Kinder, ihn genau zu betrachten. Dabei unterschied er sich äußerlich nicht vom anderen Apfel.

Die Auswirkungen von Mobbing

Um zu verdeutlichen, was Beleidigungen innerlich anrichten können, schnitt Rosie Dutton nun beide Äpfel in zwei Hälften. Der "schöne" Apfel war unversehrt, der andere jedoch, der von allen beschimpft worden war, war matschig.

Mit dieser eindrucksvollen Lektion sollten die Kinder lernen, was Worte alleine anrichten können. Von außen lassen sich Menschen, die gemobbt werden, die Schmerzen nicht anmerken. Aber innerlich ertragen sie großes Leid.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum