Diese 5 Dinge helfen dabei, Alzheimer vorzubeugen

Prävention:

Diese 5 Dinge helfen dabei, Alzheimer vorzubeugen

Was Sie tun können, um die Krankheit zu verzögern

Demenz-Krankheiten sind eine Geißel unserer Zeit. Die degenerative Krankheit ist – wenn einmal da – meist nicht zu stoppen. Die Symptome werden immer deutlicher und schwerer. Vor allem Menschen über 60 sind betroffen.

Protein-Ablagerungen
Studien fanden heraus, dass die Erhöhung eines bestimmten Gehirnenzyms die Entstehung der Alzheimer-Krankheit verlangsamen könnte. Dieses Gehirnenzym könnte die Protein-Ablagerung, die schließlich zu Alzheimer und anderen Formen von Demenz führt, verlangsamen oder gar abwenden. Bis jedoch gezielt gegen die Entstehung von Demenz-Krankheiten vorgegangen werden kann, empfehlen Experten immer wieder kleine Umstellungen im Lebensstil, die die Krankheiten verzögern sollen können.

Diese 5 Dinge helfen dabei, Alzheimer vorzubeugen 1/5
1. Das Gehirn trainieren
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die sich bis ins hohe Alter geistig fit halten, ein deutlich geringeres Risiko laufen, Demenz zu entwickeln. Bleiben Sie interessiert, lesen Sie Bücher und Zeitungen, üben Sie eine Fremdsprache.

Früherkennung ist ebenfalls wichtig. Bei der Häufung folgender Symptome, sollten sich Betroffene besser an ihren Arzt wenden:

Frühe Anzeichen für Alzheimer 1/10
1. Planung
Schwierigkeiten Pläne zu verfolgen und sie durchzuführen - all das kann bereits auf Gedächtnisprobleme hindeuten, vor allem wenn wichtige Abschnitte am Weg zum Ziel vergessen werden.