Diese 10 Lebensmittel halten das Immunsystem fit

Abwehrhelfer

Diese 10 Lebensmittel halten das Immunsystem fit

Rund um die Uhr kämpft der Körper gegen Erreger. Zu den wichtigsten Unterstützern in diesem Kampf zählen Mikronährstoffe.

Unser Darm ist der Sitz unseres Immunsystem. Denn er beherbergt 70 Prozent aller Immunzellen. Pflegen wir unseren Darm, indem wir uns besonders nähr- und ballaststoffreich ernähren, kann er uns bestmöglich vor eingedrungenen Krankheitserregern schützen. 

Ernährung kann aber noch viel mehr. Mikronährstoffe, wie Vitamine und Spurenelemente, fungieren als wichtige Werkzeuge im Kampf gegen Erkältungsviren & Co. Besonders abwehrkräftige Bodyguards sind die Vitamine A, C, D, E und B6. Laut Untersuchungen steigert Vitamin A unter anderem die Aktivität der ­natürlichen Killerzellen und erhöht die Bildung von Antikörpern. Vitamin C und Vitamin D unterstützen ebenfalls die Funktion der Fresszellen und erhöhen die Wachstumsrate von T-Lymphozyten (weiße Blutkörperchen, die für die zelluläre Immunantwort verantwortlich sind). Vitamin E schützt vor freien Radikalen, regt spezifische Antikörper (Immunglobuline) und zelluläre Immunmechanismen an. Weiters wichtig: Tanken Sie reichlich E- und B6-Vitamine! Denn ein Mangel hemmt erwiesenermaßen die ­Abwehrfunktion. Wird on top noch der Eisen-, Zink und  Selen-Bedarf gedeckt, sind aus ernährungstechnischer Sicht die  Schutzschilde hochgefahren und bereit für die widrigsten Temperaturen.

Bitte zugreifen! Besonders reich an den erwähnten Mikronährstoffen sind frische pflanzliche Nahrungsmittel sowie fetter Fisch. Welche zehn Winter-Superfoods Sie unbedingt regelmäßig auf Ihrer Einkaufsliste haben sollten:
 
 

Essen Sie sich gesund!
1 Brokkoli
Enthält viele Antioxidantien, welche die Körperzellen vor freien Radikalen schützen. Besonders reich an Vitamin C, enthält einige B-Vitamine sowie Eisen und andere Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Zink.
 
2 Grünkohl

Dieses typische Wintergemüse ist eine wahre Nährstoffbombe. Nicht nur Vitamin K, Vitamin E oder B-Vitamine stecken im grünen Star, sondern er liefert auch Vitamin C. Gut zu wissen: Grünkohl enthält, übrigens ebenso wie auch Brokkoli, Substanzen, die das Krebsrisiko verringern können.
 
3 Hülsenfrüchte

Bohnen, Erbsen, Kichererbsen und Linsen tragen mit ihrem hohen Vitamin-B-Anteil zu einer ausgewogenen Versorgung bei. Zudem sind die Vitamine C, E und K sowie Eisen enthalten. Der in einem hohen Maße enthaltene Makronährstoff Eiweiß fungiert zudem als wichtiger Baustein fürs Immunsystem. Gut zu wissen: Hülsenfrüchte wirken antibakteriell und schleimlösend. Sie sind daher ein gutes Hausmittel bei beginnendem Husten. 
 
4 Karotten
Versorgen mit Vitamin A. Es ist für den Sehvorgang sowie gerade im Winter durch seine antioxidative Wirkung von Bedeutung. Dadurch werden freie Radikale abgefangen, um Zellschäden zu verhindern. Um das fettlösliche Vitamin A gut aufzunehmen, sollte beim Verzehr immer eine gewisse Menge Fett in der Mahlzeit enthalten sein.
 
5 Lachs
Der fettreiche Fisch ist vor allem ob seines hohen Gehalts an wertvollen Omega-3-Fettsäuren relevant. Lachs ist auch reich an Vitamin B6, enthält noch Niacin, Pantothensäure sowie Vitamin B12. Plus: Er trägt ein Stück dazu bei, Vitamin-D-Mangel (das Sonnenvitamin wird hauptsächlich durch UV-B-Strahlung über die Haut produziert) zu vermeiden.
 
6 Nüsse
Mandeln oder Haselnüsse sind gute Quellen für Eiweiß, das für die Bildung von Immunzellen benötiget wird, und liefern Energie. Sie enthalten Vitamin E, Zink, Magnesium und helfen dadurch beim Bekämpfen freier Radikaler.
 
7 Paprika
Ob Rot, Gelb oder Grün: Das Gemüse ist ein Top-Vitamin C-Lieferant. Weitere gesunde Stoffe in den bunten Schoten sind Vitamin E, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.
 
8 Pflanzliche Öle
Raps-, Leinsamen-, Sonnenblumen- oder Distelöl sind hervorragende Vitamin-E-Lieferanten. Rapsöl punktet zudem durch das optimale Verhältnis zwischen essenzieller Omega-3- und Omega-6-Fettsäure.
 
9 Sanddorn
Enthält fast zehnmal so viel Vitamin C wie Zitrusfrüchte und gehört somit zu den vitaminreichsten Lebensmitteln. Sanddorn enthält noch Provitamin A, verschiedene Vitamine aus der B-Gruppe sowie Vitamin E.
 
10 Vollkorn
In den Randschichten des Korns stecken B-Vitamine, ­Vitamin E, sekundäre Pflanzenstoffe, bioaktive Substanzen, eine Vielzahl an Mineralstoffen sowie Ballaststoffe.