Gesund

Begriffe, die sie kennen müssen!

Die Gesund-Trends 2017

fit für 2017 Der Health-Sektor boomt wie nie zuvor. Welche Trends, Methoden und Tools uns heuer noch fitter, schöner und gesünder machen. 

Aquafaba, FODMAP oder Adaptogene: die Trends des Jahres 2017 klingen wie eine Fremdsprache, doch wir sollten uns mit diesen Begriffen anfreunden. Denn nach kurzer Betrachtung wird klar: sie sind gekommen, um zu bleiben! Und das ist gut so: Denn noch nie hat Gesundheit, gesunde Küche und Fitness so viel Spaß gemacht. Die neuen Trends machen unseren Kaffee bunter, das Training aufregender und die Schönheitspflege zum digitalen Erlebnis. Ist Ihre Neugierde schon geweckt?
 
 
Trend-Begriffe

Longevity Food
 

Gesundes Essen ist längst nicht mehr genug! 2017 essen wir, was uns nicht nur gesünder macht, sondern uns auch länger leben lässt: Stichwort „longevity foods“! „Longevity“ ist Englisch für Langlebigkeit und genau das sollen uns diese Lebensmittel schenken: allen voran Avocado-Öl und schwarzer Knoblauch! 
 

Hot Hula

 
Dieses Workout wird als „das neue Zumba“ gehandelt und ist in den USA bereits der Hit: Hot Hula ist eine Trainingsmethode, die auf dem polynesischen Hula-Tanz basiert. Keine Angst: Sie müssen keine Baströckchen tragen!
 

Pilates 2.0
 

Pilates kennen Sie? Aber die Lagree-Methode noch nicht! Dieses Lieblings-Workout der Stars baut auf dem Reformer-Training auf und ist extra schweißtreibend – Erfolge garantiert!
 

Yin yoga
 

Yin Yoga ist eine entschleunigte Version der sonst eher dynamischen Yogastile. „Yin“ steht für die weibliche Kraft, für Ruhe sowie Knochen und Gelenke. Hier hat man Zeit, länger in bestimmten Asanas zu verweilen – Übungen werden zwischen 2,5 und 5 Minuten gehalten.
 
 

Body Resistance
 

Das In-Training garantiert tolle Ergebnisse und bringt eine Extraportion Spaß. Mit dem Partner kann man sich wortwörtlich gegenseitig pushen! So funktioniert’s: Während der Ausführung der Übungen übt der Partner/ Trainer Widerstand auf die arbeitenden Muskelpartien aus. So können diese 100 Prozent stetig maximal werden. 
 
 

Fodmap
 

FODMAP ist ein Akronym für „fermentable oligo-, di- and monosaccharides and polyols“. Das sind kurzkettige Kohlenhydrate. Das Ziel der Diät ist nicht primär das Abnehmen, sondern erhöhtes Wohlbefinden. Sie wurde für Menschen entwickelt, die unter Magen-Darm-Beschwerden leiden. Weil diese Diät sehr kompliziert ist, sollte sie am besten unter der Begleitung eines Arztes geschehen.
 
 

Superfood Latte
 

Latte-Art ist normalerweise auf kunstvolle Milchschaumgemälde begrenzt – doch seit einigen Jahren geht der Trend in Richtung Farbe! Super gesunde Zutaten wie Matcha, Rote Beete und Kurkuma färben Morgendrinks in ein sattes Grün, liebliches Pink und edles Goldgelb. Die neueste Zutat beim Barista: blaue Spirulina-Algen!
 
 

"Crawling" und "Fitrocks"

2017 gehen echte Sportler zurück zum Ursprung: nämlich beim Training im Wald, mit den „Fitrocks“ oder aber beim Ausüben des Mega-Trends „Crawling“. Hier ist der Name Programm: wie ein Baby krabbelt man dabei über den Boden und aktiviert so seinen Core besser, als es mit jeder Plank möglich wäre!
 
 

„Butcher-to-table“ und „Nose-to-tail“ 

 
so heißen die Trends der Gourmetküche. Ersteres markiert die Wiedergeburt der Fleischhauer: ab sofort stehen diese nämlich im Restaurant hinter der Theke! Bei „Nose-to-tail“ wird alles vom Tier verwertet – eben von der Nase bis zum Schwanz. Buchtipp: „The Complete Nose to Tail“ von Fergus Henderson.
 
 

Body- and face-Contouring
 

Reine Hautstraffung – manchmal maskenartig – war gestern. Eine neue Formungsmethode stellt nun jugendliche Formen wieder her. Dr. Harald Beck, FA für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie: „Wir waren lange der Annahme: Je straffer die Haut, desto jünger wirkt sie. Stimmt nur bedingt. Was einen jugendlichen Körper ausmacht ist sein Reichtum an Dreidimensionalität.“ Diese Dreidimensionalität, welche über die Jahre durch den Abbau des Weichteilgewebes verloren geht, kann
z. B. durch die Unterspritzung von Eigenfett wiederhergestellt werden.
 
 

Aquafaba

Den fabelhaften Namen „Aquafaba“ trägt das vegane In-Getränk des Jahres 2017. Dabei handelt es sich um das Abtropfwasser von Kichererbsen, das voller Stärke und Proteine ist. Es ist nicht nur zum Trinken, sondern auch als Eischnee-Ersatz geeignet und macht somit Biskuit und Cocktails zu einer schlanken und veganen Köstlichkeit.
 
 
 

Hygge
 

Ein dänischer Begriff erobert die Wellness-Welt: Hygge (Deutsch: „Gemütlichkeit“) ist eine Lebenseinstellung, die das glücklichste Volk der Welt zur Perfektion gebracht hat. Der Ursprung liegt im nordischen Winter, der sich mit 17 dunklen Stunden pro Tag ganz schön auf’s Gemüt schlagen kann. Dem sagen die Dänen bewaffnet mit heißer Schokolade und einer Zimtschnecke den Kampf an.