Diät-Wunderwaffe aus dem Orient: Kreuzkümmel

Kreuzkümmel lässt Fett schmelzen

Diät-Wunderwaffe aus dem Orient: Kreuzkümmel

Ein neues Superfood erobert den Markt: Kreuzkümmel regt die Fettverbrennnung an und senkt den Cholesterinspiegel.

Kreuzkümmel ist uns allen aus der Küche Nordafrikas, der Türkei und Griechenland bekannt. Er kommt häufig in Speisen wie Falafel, Grillgerichten, in Gewürzmischungen wie Curry oder Garam Masala zum Einsatz und macht Speisen leichter verdaulich - deshalb wird er gerne auch bei fettigen Speisen eingesetzt.

Das Kraut hat allerdings einen derart positiven Effekt auf Fettverbrennung und Cholesterinspiegel, dass Diät-Pillen nun endgütlig einpacken können. An der iranischen Shahid Sadoughi University of Medical Sciences unterteilte man Frauen verschiedenen Alters in zwei Gruppen. Beide Gruppen ernährten sich drei Monate lang exakt identisch - die eine Gruppe nahm jedoch zusätzlich einen Teelöffel Kreuzkümmel (etwa 3 Gramm) pro Tag zu sich. Das Ergebnis: Frauen, die keinen Kreuzkümmel aßen nahmen im Durschnitt um 4,91% ab. Ihre Konkurrentinnen wiesen sogar eine dreimal (!) so hohe Abnahmequote vor: 14,64 %.

Kreuzkümmel senkte zudem auch die Werte des schlechten LDL-Cholesterin. Die Forscher sind davon überzeugt, dass diese positiven Effekte den Phytosterinen im Kreuzkümmel zuzuschreiben sind. Sie bremsen die Aufnahme des Cholesterins im Körper aus. Ähnlich wie andere scharfe Gewürze soll auch Kreuzkümmel die Verdauung anregen und die metabolische Rate erhöhen.

Kreuzkümmel können Sie sowohl in Salate, als auch in selbstgebackenes Brot mischen. Es passt aber auch gut zu gegrilltem Gemüse und Fleischgerichten!