Schlaf

Typfrage

Das verrät die Schlafposition über die Persönlichkeit

Wir verraten Ihnen, was Ihre Schlafposition über Ihren Charakter preisgibt.

Wie haben Sie heute Nacht geschlafen? Seitlich zusammengerollt, auf dem Bauch oder doch eher auf dem Rücken? Wenn es eine unruhige Nacht war, dann werden Ihnen nun vermutlich verschiedene Schlafpositionen einfallen. Das ist auch nicht verwunderlich! Schließlich wachen nur die wenigsten Menschen genau in der Position auf, in der sie einschlafen. Beim Einschlafen jedoch, haben die meisten von uns eine Lieblingsposition. In dieser Stellung fühlen wir uns besonders wohl und entspannt. Aus diesem Grund sagt diese Schlafposition auch einiges über unseren Charakter aus!

Erfahren Sie, was Ihre Schlafposition bedeutet

Was Ihre Schlafposition verrät 1/5
1. Bauchschläfer
Nur 13 Prozent der Schlafenden finden diese Position bequem. Bauchschläfer sind ehrgeizig, sie wollen alles stets perfekt machen und setzen sich hohe Ziele. Sie sind sehr ordentlich, versuchen sich aber nicht zu sehr unter Druck zu setzen.
Bauchschläfer neigen zu erotischen Träumen. Das könnte am Druck auf die Geschlechtsorgane liegen.

Diese Positionen sollten Sie im Schlaf besser vermeiden:

Diashow: Die schädlichsten Schlafpositionen

1/4
Fötalposition
Erhobene Arme

Wenn Sie die Arme über den Kopf heben und so einschlafen, können Schulterschmerzen die Folge sein. In dieser Position gelangt viel Druck auf die Nerven in der oberen Rückengegend. Geben Sie die Arme besser runter. Ein kleines Kissen unter den Knien bringt den Rücken in eine angenehme Lage.

2/4
Fötalposition
Bauchschläfer

Wenn Sie mit dem Kopf nach unten schlafen, können bösartige Nacken- und Rückenschmerzen die Folge sein, weil Sie den Kopf zur Seite drehen müssen, um Luft zu bekommen. Auch die Wirbelsäule wird stark belastet. Ein kleines Kissen unter der Hüfte kann den Nacken schonen.

3/4
Fötalposition
Seitenschläfer

Wenn die Arme in dieser Position ausgestreckt bleiben, kann das Blut schlechter zirkulieren. Diese Position führt oft zu Schmerzen in Schultern und Armen. Legen Sie die Arme daher besser zum Körper. Schwangere sollten es vermeiden, auf der rechten Seite zu schlafen, weil dadurch der Blutfluss zum Fötus erschwert wird.

4/4
Fötalposition
Fötalposition

Diese Position kann besonders schädlich für den Nacken sein, wenn die Lücke zwischen Kopf und Schulter nicht vom Kissen geschlossen wird. Mit einem zweiten kleinen Kissen zwischen den Knien ist es möglich, Nacken und Rückrat in eine gerade Linie zu bringen.