Slideshow

Das Superfood-ABC, Teil 2

................

Goji-Beeren
Die kleinen Wunderbeeren enthalten viele Antioxidanten, also Radikalfänger, die vor vorzeitiger Alterung und auch vor so manchen Krankheiten schützen. Auch wenn die Beere absolut gesund ist: Die Wirkung der Beere ist nicht wissenschaftlich bestätigt. Außerdem kann es bei Menschen, die blutverdünnende Mittel nehmen, zu Wechselwirkungen kommen.
Tipp: Das Geld lieber sparen. Auch wenn „Bio“ und  „Fairtrade“ drauf steht, ist das bei Goji-Beeren nicht garantiert. Lieber zu Blaubeeren greifen! Deren gesunde Wirkung ist nämlich bestätigt. Und sie ist dank heimischen Anbaumöglichkeiten auch Umweltschonender.

Grünkohl
Ganz Amerika schwärmt von „Kale“, den es in den USA das ganze Jahr zu kaufen gibt. Wenn ein Gemüse den Titel Superfood verdient, dann der Grünkohl. Er ist voller Vitamine, Antioxidanten, Eiweiß, Eisen, Ballaststoffen und Sekundären Pflanzenstoffen. Seine krebsrisikosenkenden und entzündungshemmenden Eigenschaften sind wissenschaftlich bewiesen.

Tipp: In Smoothies oder Salate schnibbeln. Damit möglichst viele Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben, sollte Grünkohl nur roh oder gedämpft zubereitet werden.

Hanf
Hanf ist das heimliche, heimische Superfood. Pflanzliche Proteine, essentielle Aminosäuren, Spurenelemente und Omega 3 Fettsäuren sorgen für einen strahlenden Teint und unterstützen die Fettverbrennung. Außerdem harmonisiert Hanf den Hormonhaushalt und hilft bei Stimmungsschwankungen.
Tipp: Hanf ist Hypoallergen, nuss- und glutenfrei! Ein Perfektes Lebensmittel für Allergiker.

Kakaobohnen
Kakao, die Glücksdroge aus der Natur! Ungeröstete Kakaosamen strotzen nur so vor Theobromin und Dopamin. Zusammen kurbeln sie die Ausschüttung Körpereigener Glückshormone an und bringen Energie.
Tipp: Die Samen entweder so naschen, oder als Pulver in warme Mandelmilch oder Smoothies rühren. Nur darauf achten, dass das Kakaopulver wirklich pur und ungezuckert ist!

Kokoswasser
Kokos ist ein Beauty-Multitalent! Das Wasser der Frucht ist komplett fettfrei und enthält eine, in der Natur einzigartige Mischung aus Mineralstoffen. So wird der Säureüberschuss im Körper neutralisiert. Das Fett, das aus der Kokosnuss gewonnen wird, ist das perfekte Pflege-Allround-Produkt. Es sorgt für glatte Haut, gesunde Nägel und glänzendes Haar.
Tipp: Statt Mineralwasser Kokoswasser in den Smoothie geben! Gibt dem Drink einen tropischen Kick und die nötigen Mineralien.

Kombucha
Kombucha wird in den meisten Superfood-Listen ignoriert, dabei ist das Getränk ein echter Superfood-Superstar! Kombucha schenkt Energie, die Milchsäure und das Eisen hält die Darmflora gesund, beschleunigt den Stoffwechsel und hilft, den Körper von innen zu reinigen. Ein strahlender Teint ist die Folge.
Tipp: Ein Glas Kombucha täglich reicht, um dem Körper wirklich etwas Gutes zu tun.