Slideshow

Das Superfood-ABC, Teil 1

...............

Açai-Beeren
Der Liebling in den USA! Die Beeren sollen jung halten und dazu auch noch schlank machen. Tatsächlichen sind die dunkelblauen Beeren voller Antioxidanten (Radikalfängern), Vitamine, Mineralstoffe und essenziellen Fettsäuren.
Tipp: Bei uns gibt es die Beere oft als Pulver zu kaufen. Gerade in Smoothies oder Porridge schmeckt das besonders gut. Kein Açai-Pulver zur Hand? Schwarze Johannisbeeren stehen dem Beeren-Exoten in nichts nach!

Ashwangandhapulver
Ashwangandhapulver ist auch als Indian Ginseng bekannt und ist eine der wichtigsten Zutaten der ayurvedischen Heillehre. Die Wurzel ist perfekt geeignet, um stressbedingte Hautunreinheiten zu minimieren und den Körper zu entschlacken.
Tipp: Täglich einen Teelöffel n 70ml warmer Mandelmilch auflösen. Schon sind Stresspickel Vergangenheit!

Avocado
Die so genannte Butter des Dschungels ist voller wertvoller Ölsäure, die den Cholesterinspiegel nachweislich senkt. Das Vitamin E und Eisen in der Frucht unterstützt das Immunsystem, Folsäure beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Zudem wirkt die Avocado entwässernd und deckt ein Drittels des Ballaststoff-Tagesbedarfs.
Tipp: Ja, Avocado ist fettig, aber es ist gesundes Fett! Lieber Avocado als fettige Käsekrainer naschen!

Chia
Die kleinen Wundersamen liefern viele Ballaststoffe, wertvolle Omega-3 Fettsäuren und Aminosäuren. Sie liefern notwendiges Kalzium und sollen außerdem Schlank machen. Aber Achtung: Nicht zu viel des Guten! Man sollte die empfohlene Tagesmenge von1 5 g nicht überschreiten.
Tipp: 15g Chiasamen mit Mandel-, Kokos oder Sojamilch aufgießen und über Nacht ziehen lassen. Die Samen quellen auf das zehnfache auf und sind so in Kombi mit Früchten oder auch im Müsli ein super Sattmacher.

Chlorella
Chlorella enthält das, gerade für Veganer, wichtige Vitamin B12. Sie enthält mehr Eiweiß als Fleisch.  Dank des hohen Chlorophyllgehalts soll die Mikroalge verjüngend und entgiftend wirken. Sie hilft, Schwermetalle aus dem Körper zu leiten und wird Hauptsächlich als Kapsel- oder in Tablettenform verkauft.
Tipp: Sparen Sie sich Chlorella-Kapseln! Viel besser sind essbare Algen wir Nori oder Wakame! Chlorella hat nämlich einige Wirkstoffe, die als bedenklich eingestuft werden und nicht gegessen werden sollten. Dann doch lieber ein paar Sushi mehr.

Cranberry
Cranberries sind nicht nur Klassiker der amerikanischen Küche, sie sind auch die neue Heilbeere!Die Powerbeere ist voller Vitamin C und ist voller Antioxidanten. Sie sorgen für jünger aussehende, straffere Haut.
Tipp: Getrocknete Cranberries als Snack mit ins Büro nehmen! So hat man immer einen gesunden Snack griffbereit.