Heißhunger

Heißhunger-Alarm

Das steckt hinter Ihren Gelüsten

Heißhunger auf Schokolade, Chips oder Salat? Das könnte dahinter stecken!

Jetzt unbedingt ein saftiges Steak, ein großes Stück Pizza mit viel Käse oder eine Packung Chips essen! Was hinter plötzlichem Verlangen nach bestimmten Lebensmitteln wirklich steckt.

Signal des Körpers
Die Ursache für Heißhungerattacken ist schnell geklärt: dem Körper fehlen ganz einfach wichtige Nährstoffe. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Gelüste entschlüsseln und so dem Körper geben können, was er gerade ganz dringend braucht.

Heißhunger: Das steckt hinter Ihren Gelüsten 1/10
1. Lust auf Burger und Steak
Hauptgrund für Lust auf Fleisch: Eisenmangel! Kein Wunder, denn Rindfleisch ist ein Top-Eisenlieferant.
Auch Hülsenfrüchte und Haferflocken enthalten viel Eisen.

Jeder kennt es, wenn plötzlich das Verlangen nach etwas Salzigem oder Süßem aufkommt. Dabei handelt es sich nicht um simple Heißhungerattacken, sondern um Signale des Körpers, dass er mit bestimmten Nährstoffen unterversorgt ist. Sie sollten Ihren Gelüsten also ruhig nachgeben. Wenn Sie sich beispielsweise nach Süßigkeiten sehnen, könnte der Blutzuckerspiegel im Ungleichgewicht sein. Sie sollten jetzt aber nicht unkontrolliert Schokolade, Torte und Pralinen in sich hinein stopfen, denn dann droht bereits nach kurzer Zeit die nächste Heißhungerattacke. Greifen Sie zu Obst! Das befriedigt die Lust auf Süßes und hält den Blutzuckerspiegel auf Dauer konstant. Essen Sie mehr Vollkornprodukte, denn auch das stabilisiert den Blutzuckerspiegel.

Heißhunger kann aber auch eine Fehlreaktion des Körpers sein. In Wirklichkeit könnte auch Durst dahinter stecken. Bei der nächsten Heißhungerattacke sollten Sie ein großes Glas Wasser trinken und abwarten. Vielleicht ist der Appetit nach einer halben Stunde verschwunden.