Slip

Was tragen Sie darunter?

Das sind die ungesündesten Slip-Arten

Die Wahl der Unterwäsche ist entscheidend für die Hygiene im Intimbereich

Das „Höschen“ ist ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Garderobe. Daher ist die Auswahl vielfältig und reicht von Spitze bis über Satin. Viele Menschen tragen, ohne es zu wissen, die falsche Unterwäsche. Lassen Sie sich am besten beim Kauf ausreichend beraten, damit sie ein angenehmes Tragegefühl spüren.

Die richtige Wahl treffen

Die angebotene Unterwäsche besteht oft aus dem Stoff Polyester. Dieser wird künstlich hergestellt und ist luftundurchlässig. Außerdem nimmt Polyester keine Feuchtigkeit auf und daher können auf den feuchten Stellen vermehrt Bakterien entstehen. Das wirkt sich auf den Geruch der Wäsche und den Juckreiz im Intimbereich aus. Dadurch kann die Unterwäsche schlecht riechen und ein unangenehmes Kratzen entstehen. Wählen Sie daher lieber Unterwäsche aus Baumwolle, weil diese luftdurchlässig ist und Feuchtigkeit absorbiert. Ein weiteres Problem beim Kauf ist ein zu eng sitzender Slip. Durch diesen wird die Durchblutung im Intimbereich vermindert und dieser Bereich wird unzureichend belüftet. Außerdem wird die Haut leicht beschädigt und folglich können Irritationen und eingewachsene Haaren entstehen. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf das Aussehen der Wäsche, sondern auch auf den Tragekomfort.

Diese Unterwäsche vermeiden

Durch Shapewear-Kleidung wird die Figur zwar geformt, aber diese Unterwäsche kann Krankheiten hervorrufen. Damit sie den Körper gut aussehen lässt, ist die Unterwäsche eng anliegend. Dadurch wird ein Druck auf die inneren Organe ausgelöst und das kann zu Sodbrennen, Harnwegsinfekten oder Verdauungsproblemen führen. Zusätzlich sind auch String Tangas zu vermeiden. Auch wenn sie sexy aussehen, sollte man sie nicht ständig tragen. Bei einem schlechten Sitz könnten Bakterien vom Analbereich in den Vaginalbereich gelangen. Die Folge sind möglicherweise Infektionen oder Blasenentzündungen. Außerdem kann der Intimbereich bei einem zu engen String wund gerieben werden. Greifen Sie daher lieber zu Baumwollunterwäsche, die locker anliegt und die den kompletten Intimbereich und den Po bedeckt.

Damit Sie Ihren Intimbereich richtig pflegen, lesen Sie diese Tipps und Tricks für Frauen und Männer

Intimpflegetipps für Frauen 1/10
Reinigen Sie Ihren Intimbereich mit klarem, lauwarmen Wasser und eventuell einer milden Seife.

Intimpflegetipps für Männer 1/4
Wechseln Sie täglich Ihre  Unterwäsche. Auch hier sollten Sie Baumwolle synthetischen Stoffen vorziehen.