Sucht

Wissen Sie es?

Das sind die fünf stärksten Suchtmittel der Welt

Die stärksten Suchtmittel und was sie mit unserem Gehirn machen

Suchtmittel werden oft mit illegalen Drogen assoziiert. Dabei sind einige von ihnen allgegenwertig und oft gar nicht aus der täglichen Routine wegzudenken.

Die Sucht-Skala
Die Effekte eines Suchtmittels und sein Suchtpotential stehen eng in Zusammenhang mit seinen Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Es kann unterschieden werden, wie schädlich die Droge für Körper und Psyche ist und welchen Einfluss sie auf das Belohnungszentrum im Gehirn hat. Werden Drogen konsumiert, wird das verstärkte Empfinden von Glück und Freude auf die vermehrte Dopamin-Ausschüttung zurückgeführt. Suchtmittel stimulieren dabei das Belohnungssystem. Bei der Messung des Suchtpotentials einer Droge müssen verschiedene Einflüsse berücksichtigt werden, bei denen oft die Meinungen der Forscher auseinandergehen. Berücksichtigt werden dabei nicht nur das Suchtpotential, sondern auch die schädlichen Auswirkungen und die Zugänglichkeit zur Droge. Die folgenden Drogen zählen zu den stärksten Suchtmitteln der Welt.

Die Top 5 der stärksten Suchtmittel 1/5
1. Nikotin
Inhalatives Rauchen ist besonders schädlich für den Körper und die Lunge. Nikotinkonsum führt zu schwerer körperlicher und psychischer Abhängigkeit. Daher zählt es zu den Drogen mit dem höchsten Suchtpotential. Rauchen verursacht nicht nur Krebs, sondern erhöht auch das Risiko an Herzleiden zu erkranken um ein Zwanzigfaches.