Das sind die 10 besten Anti-Wut-Methoden

Ruhig Blut!

Das sind die 10 besten Anti-Wut-Methoden

Immer schön locker bleiben - so reagieren Sie in kritischen Situationen viel gelassener:

Oft sind es nur Kleinigkeiten, über die wir uns aufregen und die uns so richtig aus der Haut fahren lassen. "Nur nicht aufregen", denken wir uns dann - aber das ist gar nicht so leicht. Ärger und Wut sind nur schwer kontrollierbare Emotionen, die meist einfach so aus uns herausbrechen. Sie können aber einiges tun, Ihren Ärger besser in den Griff zu bekommen, denn wer ständig wütend durch die Gegend stapft, muss mit steigenden Blutfett- und Zuckerwerten rechnen. Mit diesen Tipps bleiben Sie in kritischen Situationen gelassener...

Die zehn besten Ärger-Killer 1/10
1. Durchatmen
Sie sind kurz davor aus der Haut zu fahren? Atmen Sie tief durch! Das hilft nämlich wirklich. Am besten hilft die 4-6-8-Methode: Atmen Sie tief ein und zählen Sie dabei bis 4, halten Sie die Luft an und zählen Sie bis 6, atmen Sie aus und zählen Sie dabei bis 8. Wiederholen Sie die Übung mindestens viermal. Auch langsam bis 10 zählen kann dabei helfen, nicht gleich durchzudrehen.