Das richtige Essen fürs Herz

...

Viel Obst & Gemüse


Richten Sie Ihren Teller bunt an! Obst und Gemüse enthalten jede Menge Vitamine bei geringer ­Kalorienzahl. Die natürlichen Farbstoffe sind obendrein Antioxidantien, die die Zellen schützen. Kaufen Sie saisonal ein. Und: Wegen des hohen Zuckergehalts Obst lieber als Nachtisch als als Zwischenmahlzeit.

Das richtige Öl


Gehen Sie sparsam mit Ölen um, die viele Omega-6-Fette enthalten (z. B. Sonnenblumen-, Raps- und Kürbiskernöl). Besser sind ­native Öle mit hohem Omega-3-Gehalt, wie etwa Olivenöl.

Fisch statt Fleisch


Essen Sie mindestens zwei Mal pro Woche Fisch. Kaltwasserfische wie Lachs oder Makrele enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die wie eine Verjüngungskur auf die Gefäße wirken. Rotes Fleisch hingegen ist schlecht fürs Herz.

Mehr Hülsenfrüchte


Erhöhen Sie den pflanzlichen ­Eiweißanteil in der Nahrung. Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Erbsen sind ideale Lieferanten. Essen Sie am besten jeden Tag eine Portion.

Wenig Alkohol


Männer sollten maximal einen halben Liter Bier oder ein Vierterl Wein pro Tag trinken, Frauen nur ein Achterl.