Das passiert, wenn Sie Fructose aufgeben

Gesunder Verzicht:

Das passiert, wenn Sie Fructose aufgeben

Teilen

Als sehr modernes Lebensmittel ist zugesetzte Fructose mittlerweile fast überall enthalten.

In 75 Prozent aller abgepackten Lebensmittel ist Fructose enthalten. Die Rede ist nicht von dem natürlichen Fruchtzucker, wie er in Obst vorkommt, sondern von einem gefährlichen Verwandten: dem künstlichen Glukose-Fructose-Sirup.

Erstaunlich rasche Resultate
Dieser Sirup, der auf Basis von Maisstärke hergestellt wird, wird deshalb so großflächig verwendet, weil er deutlich billiger ist als „echter“ Rohzucker. Durch seine chemische Form ist er allerdings sehr viel ungesünder als normaler Zucker.

Wissenschaftler meinen, dass der Verzicht auf GFS (Glucose-Fructose-Sirup) schon nach acht Tagen deutliche Verbesserungen bringt. So sollen sich die Symptome von etwa einer Fettleber oder von Diabetes schon nach dieser kurzen Zeit deutlich verbessern.

Wir verraten Ihnen, auf welche positiven Veränderungen Sie sich freuen können, wenn Sie auf Zucker verzichten:

Diese 4 Dinge passieren, wenn Sie Fructose aufgeben 1/4

1. Sie werden etwas Gewicht verlieren

Wenn Sie Fructose bzw. GFS vermeiden, werden Sie automatisch weniger ungesundes Essen zu sich nehmen. Lebensmittel, die GFS enthalten, sind fast immer auch reich an Fett und Kalorien.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo