Das passiert wenn Sie betrunken schlafen gehen

Körper & Gesundheit

Das passiert, wenn Sie betrunken schlafen gehen

So wirkt sich Alkohol im Schlaf auf Ihren Körper aus

Ein langer Abend, zu viel getrunken - den Rausch ausschlafen. Während wir in den Schlaf fallen hat der Körper einiges auszugleichen. Der Alkoholkonsum nimmt den Körper ganz schön in Anspruch.

Alkohol - Das passiert im Schlaf 1/6
1. Schneller Schlaf
Durch den Alkohol wird die Einschlafphase übersprungen. Daher kommt auch das Gefühl, dass Alkohol müde macht. Man verfällt sofort in einen tieferen Schlaf.

Alkohol als Gesundheitsrisiko
Übermäßiger Alkoholgenuss zieht den gesamten Organismus in Mitleidenschaft. Am härtesten trifft es die Leber: Von Leberschwellungen, Fettleber bis hin zur Leberzirrhose. Auch Herzschäden, Muskel- und Nervenerkrankungen sowie Kreislauferkrankungen können entstehen. Das Immunsystem ist im Keller - Die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten steigt, Stoffwechselstörungen und Entzündungen an Schleimhäuten, Nieren und Harnwegen treten vermehrt auf. Auf Dauer schädigt Alkohol die Gesundheit und kann sogar psychische Schäden verursachen.
Auch schon wenige Stunden nach dem Alkoholkonsum sind kurzfristige Änderungen des Körpers spürbar. Das Gläschen Wein am Abend ist daher nicht empfehlenswert.

Nach der Party - der nächste Morgen 1/5
Tee gegen Übersäuerung
Viel Flüssigkeit lautet auch das Motto am Tag danach. Am besten auch in Form von Magentees. Diese wirken der Übersäuerung entgegen.