Hochzeit

Studie zeigt:

Das ist das perfekte Alter zum Heiraten

Früh geschlossene Ehen scheitern häufiger

Den Bund der Ehe einzugehen, ist wohl eine der größten Entscheidungen des Lebens. Vor allem junge Paare müssen sich häufig rechtfertigen, wenn sie beschließen früh zu heiraten. Aber gibt es wirklich ein ideales Alter, um sich an den Partner zu binden? Wissenschaftler der Universität Utah gingen genau dieser Frage nach.

Welche Ehen halten länger?
Professor Nicholas Wolfinger und seine Kollegen vermuteten, dass vor allem früh geschlossene Ehen zu vermehrten Scheidungen führen würden. Diese Annahme konnte bestätigt werden. Paare, die bereits im Alter von 20 Jahren heirateten, werden laut Studie wesentlich öfter geschieden, als zum Beispiel solche, die bereits 25 Jahre alt sind. Je jünger die Paare sind, desto öfter scheitert die Ehe. Dies ist allerdings nur bis zum 32. Lebensjahr der Fall. Ab dann steigt die Scheidungsrate erneut. Diese Studie gilt jedoch für die Eheschließungen in Amerika, ob sie auch auf europäische Verhältnisse zutrifft ist bisher fraglich.

Eheschließungen in Österreich
Die durchschnittliche Ehedauer in Österreich liegt bei circa zehn Jahren, zeigt eine Erhebung der Statistik Austria. 2014 lag das Erstheiratsalter der Österreicher durchschnittlich bei 30 Jahren bei Frauen und bei 32 Jahren bei Männern.
 

Beziehungen machen gesund 1/5
Paare haben mehr Erfolg

Ganz egal, ob er ihr Sport-Partner oder Diät-Partner ist: Zusammen fallen neue Gewohnheiten leichter! Eine Studie mit 3772 Paaren, veröffentlicht im JAMA International Medicine, zeigte, dass Frauen und Männer negative Angewohnheiten eher gegen positive tauschen, wenn sie das mit jemandem gemeinsam machen. 50% aller Frauen konnten das Rauchen aufgeben, wenn ihr Partner es ebenfalls versuchte. Zusammen fällt eben vieles leichter!