Das hilft gegen Herbstdepression

SOS-Tipps

Das hilft gegen Herbstdepression

Eine Zeit in der sich viele Menschen niedergeschlagen und matt fühlen. Tipps, damit Sie nicht in Trübsal verfallen.

Die sogenannte Herbstdepression beginnt mit dem Wechsel von Sommer zu Herbst und verschwindet spätestens im Frühling wieder. Hingegen anderer Depressionsformen steigt bei den meisten Betroffenen der Appetit vorallem nach Süßem und Kohlenhydraten. Die Stimmung ist gedrückt, man hat ein erhöhtes Schlafbedürfnis und fühlt sich schlapp. Besonders Frauen ab Mitte 20 leiden an Herbstdepressionen, wobei diese mit dem Alter stärker werden.

Das hilft gegen die Herbstdepression 1/6
Die Natur ruft
Auch wenn das Wetter noch so trüb, kalt und nass ist - raffen Sie sich auf und gehen Sie an die frische Luft. Nutzen Sie den Wind zum Drachensteigen, sammeln Sie Kastanien und bunte Blätter, genießen Sie die frische Luft und die Natur. Denn auch wenn der Himmel bewölkt ist, nimmt der Körper das Tageslicht auf, wodurch die Serotoninausschüttung angekurbelt wird.