Das hilft gegen einen Blähbauch

Dicke Mitte

Das hilft gegen einen Blähbauch

Ein aufgeblähter Bauch kann sehr unangenehm sein. Das hilft dagegen!

Man fühlt sich dicker als man eigentlich ist, er spannt, zwickt und rumort: So ein Blähbauch kann einem ganz schön den Tag vermiesen. Ursachen für eine aufgeblähte Körpermitte gibt es viele. Zum Glück aber auch einige vorbeugende Maßnahmen und zahlreiche Tipps, was im Ernstfall zu tun ist.

Das sorgt für einen Blähbauch 1/4
1. Rohes Gemüse
Brokkoli, Kohlsprossen und Co sind zwar gesund, blähen aber den Bauch ordentlich auf. Rohes Gemüse ist schwer verdaulich - das bläht den Bauch auf. Essen Sie Rohkost lieber vor 17 Uhr. Vor allem wenn Sie am Abend in einem figurbetonten Outfit ausgehen möchten.

Was hilft gegen den Blähbauch?
Sie konnten sich den fettigen Burger in der Mittagspause nicht verkneifen und jetzt spannt und drückt der Bauch. Eine Tasse Tee kann Wunder wirken. Trinken Sie Fenchel- oder Kamillentee. Das beruhigt den Magen. Auch Wärme schafft Linderung. Legen Sie sich eine Wärmflasche auf den Bauch, das entspannt den Magen-Darm-Bereich und lindert das Blähgefühl.