Superfood

Von Açai bis Weizengras

Das große Superfood-ABC - Teil 2

Für Alle, die schon immer mehr über Superfoods wissen wollten!

Sie sind aus der modernen gesunden Ernährung schon fast nicht mehr weg zu denken: So genannte Superfoods. Doch was sind eigentlich Superfoods?

Sie sind sozusagen die Top-Stars unter den Lebensmitteln. Schon eine kleine Menge von ihnen reicht aus, um einen Großteil des Tagesbedarfs an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Oftmals machen sie auch gesünder, schöner und schlanker.
Mit Superfoods macht man nichts falsch, oder?

in unserem Gesund und Fit Superfood-ABC zeigen wir ihnen in jedem Teil der Serie sechs Superfoods, erklären ihre Wirkstoffe und schauen hinter die Fassade der so genannten Ernährungswunder.
So können Sie sicher gehen, dass auch wirklich nur das Richtige auf ihrem Teller landet.

Teil 2: Goji-Beeren, Grünkohl, Hanf, Kakaobohnen, Kokoswasser und Kombucha

Das Superfood-ABC, Teil 2 1/5
Goji-Beeren
Die kleinen Wunderbeeren enthalten viele Antioxidanten, also Radikalfänger, die vor vorzeitiger Alterung und auch vor so manchen Krankheiten schützen. Auch wenn die Beere absolut gesund ist: Die Wirkung der Beere ist nicht wissenschaftlich bestätigt. Außerdem kann es bei Menschen, die blutverdünnende Mittel nehmen, zu Wechselwirkungen kommen.
Tipp: Das Geld lieber sparen. Auch wenn „Bio“ und  „Fairtrade“ drauf steht, ist das bei Goji-Beeren nicht garantiert. Lieber zu Blaubeeren greifen! Deren gesunde Wirkung ist nämlich bestätigt. Und sie ist dank heimischen Anbaumöglichkeiten auch Umweltschonender.