Das gehört in eine gesunde Küche

...

1. Chia Samen

Fügen Sie Ihrem Frühstück einen kleinen Löffel Chia-Samen hinzu, und starten Sie perfekt in den Tag. Mit nur zwei Esslöffel Chia-Samen (rund 25 g) pro Tag nimmt man 5 g hochwertiges Eiweiß, etwa 125 mg Kalzium und erstaunliche 5 g Omega-3-Fettsäuren zu sich. Wenn Chia-Samen mit Flüssigkeit gemixt wird, quillt er auf und hält lange satt. Lesen Sie hier: Alles zu Chia-Samen

2. Babyspinat

Babyspinat ist vielseitig verwendbar: Von Suppen über Pasta bis zu Smoothies. Eine Handvoll Babyspinat liefert wertvolles Eisen, Magnesium, Vitamin A, Vitamin K und vieles mehr.

3. Apfelessig

Apfelessig ist gesund. Er regt die Verdauung an und entgiftet den Körper. Und er schmeckt herrlich auf knackigem Salat.

4. Obst

Wer mehr Obst essen möchte, sollte einfach mehr zu Hause haben. Bananen, Äpfel, Birnen, Beeren, Orangen und Co. sollten immer griffbereit sein, wenn Sie der Hunger packt. Dann klappt es auch mit dem gesunden Snack.

5. Griechisches Joghurt

Probieren Sie griechisches Joghurt statt Butter, Schlagobers, Mayonnaise,... und sparen Sie Kalorien. Greifen Sie zur fettärmeren Variante.

6. Zitrone

Ein Schuss Zitrone im Wasser, über den Salat oder im Tee und der Körper bekommt eine Extraportion Vitamine.

7. Nüsse

Nüsse liefern zwar jede Menge Kalorien, aber auch wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Natürlich ungeröstet und ungesalzen genießen. Lesen Sie hier: So gesund sind Nüsse

8. Sesam

In den Samen steckt viel Kalzium, das die Fettverbrennung anregt und Knochen und Zähne festigt. Zudem senken die enthaltenen Phytosterine den Cholesterinspiegel. Mit 100 g Sesam decken Sie 50 Prozent des am Tag benötigten Phytosterin- und 80 Prozent des täglichen Kalziumbedarfs. Greifen Sie zu braunem oder schwarzem Sesam – der ist am gesündesten.

9. Quinoa

Wer gesund essen möchte, sollte verschiedene Arten von Vollkornprodukten in seinen Speiseplan einbauen. Quinoa schmeckt besonders lecker, ist schnell zubereitet und ist sehr gesund. Quinoa punktet durch einen hohen Eiweißgehalt (14 Prozent) – wichtig für Fettverbrennung und Muskelwachstum. Zudem enthalten die kleinen Körner viel Magnesium.

10. Gewürze

Wer mit guten Gewürzen kocht, spart Salz und Zucker. Lesen Sie hier: Die Heilkraft der Gewürze