Angst

Wundersame Heilung

Darum verließ eine Frau fünf Jahre lang nicht das Haus

Erst nach einem Besuch traute sich die Britin wieder auf die Straße

Mit 23 Jahren ist Jodie Palmer in der Blüte ihres Lebens, so würde man meinen. Frauen in ihrem Alter sind viel unterwegs, stehen noch am Anfang ihrer Karriere und haben viel zu entdecken. Die Britin jedoch hat ganze fünf Jahre lang nur ihre eigenen vier Wände gesehen. Schon seit ihrem dritten Lebensjahr leidet sie unter Panikattacken. In den letzten Jahren nahm ihre Angststörung solche Ausmaße an, dass sie nicht einmal ihre eigene Wohnung verlassen wollte, bis eines Tages ein fremder Mann an ihre Tür klopfte und ihr einen Ausweg zeigte.

So litt die Britin unter der Krankheit

Ganze fünf Jahre lang war Jodie nicht in der Lage mit ihren Kindern zum Spielplatz zu gehen, einzukaufen, zu reisen oder auch nur mit dem Partner ein Restaurant zu besuchen. Auch ihn lernte die Britin in ihrer Wohnung, durch eine gemeinsame Freundin, kennen. Zu einem Date außerhalb der eigenen vier Wände kam es noch nie. Nur die Geburt der beiden Kinder fand im Krankenhaus statt. Die Schmerzen ließen aber ihre Angst vergessen. Durch die Angststörung (Agoraphobie) fühlte sich Jodie auf öffentlichen Plätzen besonders unwohl. Bis zu drei Mal täglich erlitt die Britin eine Panikattacke und musste dabei ständig erbrechen.

Bereits als Kind war sie sehr verunsichert und erlitt ihre erste Panikattacke im Alter von drei Jahren. Besonders schlimm wurde es für sie, als ihre Mutter verstarb. Nach ihrem Tod fühlte sie sich nicht mehr in der Lage, das Haus zu verlassen. Täglich musste sie Medikamente einnehmen, bis sie eines Tages von einem Hypnotiseur im Internet las.

Hypnose bei Angststörungen

Der Hypnotiseur Robert Hisee verhalf Jodie Palmer nach nur einer Stunde zu ersten Erfolgen. Die Hypnose verhalf der Britin das Haus zu verlassen, die Straße entlang zu spazieren und sogar ein Auto zu fahren, ohne Zittern und ohne eine Panikattacke zu erleiden. Dieser emotionale Moment wurde auch in einem Video dokumentiert:

Bisher war Jodie noch nie auf einer Party, konnte ihre Kinder nicht in die Schule bringen und hatte noch kein richtiges Date mit ihrem Partner. Die Tage verbrachte die Britin damit, sich Sorgen zu machen. Dies soll sich nun endlich ändern. Um anderen zu helfen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, möchte Jodie ihre Geschichte teilen und auf psychische Erkrankungen und ihre Auswirkungen aufmerksam machen.