Darum sind saubere Handtücher Keimfallen

Schon gewusst?

Darum sind saubere Handtücher Keimfallen

Waschen Sie Ihre Handtücher regelmäßig? Das sollten Sie fortan besser tun, denn Ihre Frottee-Begleiter sind schmutziger als denken.

Bakterien-Zucht

Problematisch sind nicht die sichtbaren Schmutzspuren, sondern die versteckten, unsichtbaren Bakterien. Räumlichkeiten wie die Toilette und das Badezimmer sind Knotenpunkte für die Übertragung von Salmonellen und Kolibakterien. Warum? Die wenigsten Menschen waschen sich die Hände so gründlich, dass es einen desinfizierenden Effekt hätte und übertragen somit Bakterien auf ihre treuen Frottee-Begleiter.

Escherichia coli ist ein Kolibakterium, das im menschlichen und tierischen Darm zu finden ist und zählt zu den häufigsten Verursachern von Infektionskrankheiten. Begeistert von dem im Badezimmer vorherrschenden feucht-warmen Milieu, vermehren sich Keime fürstlich weiter.

Machen Sie nach zwei Tagen Schluss

Der Mikrobiologe Charles Gerba aus Arizona bemerkte im Zuge einer Studie erstaunliches: Steckten wir unseren Kopf in die Toilette, so würden weniger Escherichia coli in unser Gesicht gelangen als wenn wir uns das Gesicht zwei Tage lang mit dem gleichen Handtuch abtrocknen. Erschreckend, oder?

Sein Tipp lautet, Handtücher in Küche und Badezimmer nach ca. zwei Tagen auszuwechseln und heiß zu waschen. Auch Badetücher sollten wir maximal drei Mal verwenden und dann ab in die Waschmaschine. Wenn Sie in Besitz eines beheizten Handtuchhalters sind, nutzen Sie Ihn! Denn: Ein feuchtes Handtuch beginnt schneller zu leben, als Sie vermuten.

Nur 60 Grad sind das Wahre

Vergessen Sie Waschprogramme mit 30 oder 40 Grad - diese können Bakterien fast nichts anhaben. Behalten Sie auch im Hinterkopf, dass die meisten Maschinen wegen des Stromverbrauchs mit geringerer Temperatur waschen, als tatsächlich auf dem Programm angezeigt wird. Bereits vor einiger Zeit wies die Stiftung Warentest darauf hin, dass Hersteller hier zu Tricks greifen: Statt angegeben 60 Grad wird beispielsweise oft mit nur 50 Grad gewaschen. Für wirklich saubere Handtücher benötigt es aber die tatsächlichen 60 Grad.

Bitte nicht teilen

In diesem Fall ist "sharing" nicht gleich "caring". Teilen Sie Ihr Handtuch nicht mit anderen - so vermeiden Sie das Entstehen von Furunkel, Pickel und Sie sind zugleich geschützter vor Infektionen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum