Darum knurrt der Magen bei Hunger

Schon gewusst?

Darum knurrt der Magen bei Hunger

Kennen Sie das Knurren? Wir haben nachgeforscht, was es auslöst

Im stressigen Alltag kann es leicht passieren, dass wir aufs Essen vergessen. Doch unser Magen ist nicht vergesslich und meldet seinen Protest: mit einem Knurren.

Knurrende Erinnerung

Das typische Knurr-Geräusch, das der Magen von sich gibt, wenn er einige Zeit nichts zu essen bekommen hat, ist medizinisch zu erklären. Ist der Magen leer, dann entsteht ein Hohlraum, in dem sich nur Luft sammelt. Durch die ständige Bewegung und Kontraktionen des Magen-Darm-Trakts wird die angesammelte Luft bewegt und erzeugt das Knurr-Geräusch. Je mehr Luft vorhanden ist, also je länger die letzte Mahlzeit zurück liegt, desto lauter ertönt das Knurren.

Auch Verdauungsprobleme können Mitschuld an Geräuschen aus dem Magen-Darm-Bereich sein. Wenn es dazu noch zwickt und zwackt dann läuft etwas nicht so, wie es sollte. Mit diesen Tipps bleibt Ihr Darm gesund:

Die Expertentipps: 30 Tipps für den Darm 1/30
1. Mehr Ballaststoffe
Sie helfen nicht nur bei Durchfällen und
Verstopfung, sondern beugen auch der Entstehung von Divertikeln vor, die sich entzünden und bluten können.