Bier

Gute Nachrichten

Darum ist der Beisl-Besuch gesund

Forscher der University of Oxford liefern einen guten Grund, anzustoßen.

Während die meisten Studien vorm Alkoholgenuss warnen, macht ein Forschungsergebnis der University of Oxford nun Bierfans auf sich aufmerksam. Wer sich regelmäßig mit Freunden im Pub oder Beisl trifft, muss nun kein schlechtes Gewissen mehr haben. Dabei komme es vor allem auf die Menge des Alkoholkonsums an.

Soziale Bindungen stärken

Moderater Alkoholkonsum könnte gut für das Wohlbefinden sein, so das Ergebnis der Studie. Ein gemeinsamer Drink im Beisl könne dabei helfen, Freundschaften zu stärken. Der regelmäßige Beisl-Besuch könne somit soziale Bindungen zu verbessern. Das gemeinsame Trinken, Singen und Tanzen stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Für die Studie wurden Datensätze von drei verschiedenen Studien analysiert. Dazu zählen die Befragungen von Beisl-Besuchern, eine Beobachtungsstudie und Umfrageergebnisse. Dabei konnte festgestellt werden, dass Menschen, die regelmäßig ein örtliches Lokal aufgesucht hatten, bessere soziale Kontakte hatten und sich mehr an der Konversation beteiligten als solche, die ein Lokal im Stadt-Zentrum besuchten. Die Bindung, welche Menschen im örtlichen Beisl aufbauen, kann dabei eine bedeutende Rolle spielen, sich glücklicher zu fühlen. Schließlich ist bereits seit langem bekannt, dass Einsamkeit krank machen kann. Wer es also mit dem Alkoholkonsum nicht übertreibt, tut damit vielleicht sogar seiner Gesundheit etwas Gutes.

12 Wege für ein glücklicheres Leben 1/12
1. Dankbarkeit
Dankbarkeit hilft uns, uns auf die Sachen im Leben zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind. Was hilft es, uns stundenlang über etwas zu ärgern, wenn wir es ja doch nicht ändern können? Wofür können Sie dankbar sein?