Darum duscht Vivienne Westwood nur einmal pro Woche

Weniger ist mehr?

Darum duscht Vivienne Westwood nur einmal pro Woche

Nicht nur die Mode der Britin ist speziell - auch ihre Körperpflege

Die 76-jährige Vivienne Westwood ist für ihren exzentrischen Stil auf der ganzen Welt bekannt. Auch ihr junggebliebenes Auftreten ist immer wieder in aller Munde. Kürzlich wurde die Grande Dame während der Paris Fashion Week von einem Reporter nach ebendiesem jungen Aussehen gefragt. Auf die Frage, was ihr Geheimnis sein, antwortete sie: „Don’t wash too much.“ (Waschen Sie sich nicht zu viel.)

Hygiene auf Sparflamme
Laut eigenen Aussagen und denen ihres Ehemanns Andreas, nimmt Vivienne nur einmal pro Woche ein Bad. Tägliches Duschen kommt nicht infrage. Ihr Waschprogramm soll sich auf eine kleine „Katzenwäsche“ jeden Morgen beschränken. Außerdem ginge sie oft direkt nach Andreas in die Wanne, der übrigens angeblich nur einmal pro Monat baden soll. Die spartanische Hygiene dürfte einen noblen Grund haben: Westwood ist lautstarke Umweltschützerin und macht sich immer wieder gegen Wasserverschwendung, vor allem in der Fleischindustrie, stark.

Pause für die Haut?
Ob das sparsame Regime wirklich auch etwas mit Westwoods jung gebliebenem Aussehen zu tun hat? Tatsächlich waschen sich viele Menschen zu oft. Aggressive Seifen und Duschbäder trocknen unsere Haut aus und können den natürlichen Säureschutzmantel stören, was Irritationen aber auch Krankheiten begünstigen kann. Durch die fehlende oder gestörte Barriere haben Keime und Erreger leichteres Spiel. Es soll sogar passieren, dass Menschen mit übertriebener Hygiene mehr schwitzen und schneller Körpergeruch entwickeln als jene, die sanfter zu ihrer Haut sind und sie nicht täglich mit scharfen Chemikalien waschen.