Daran erkennen Sie gute Liebhaber

Zählt die Größe also doch?

Daran erkennen Sie gute Liebhaber

Bevor Frau mit Mann auf Tuchfühlung geht, würde sie gerne wissen, mit wem sie es zu tun hat. Aus diesem Grund gibt es allerlei mögliche Theorien, über Merkmale, welche auf die "besonderen Qualitäten" eines Mannes hinweisen könnten. Welche aber davon stimmt?

Darum sollten Frauen, Männer mit großem Bauch bevorzugen

Eine Studie von Wissenschaftlern der Erciyes University ergab, dass vor allem Männer mit dicken Bäuchen nicht von der Bettkante gestoßen werden sollten. Was zwar nicht wirklich gesund für den Mann ist, könnte nämlich der Frau beim Sexualleben gewisse Vorteile bringen. Bei der Studie wurden 100 Männer mit und 100 Männer ohne Potenzproblemen untersucht. Das Ergebnis zeigte, dass die Probanden mit mehr Gewicht im Durchschnitt 7,3 Minuten durchhielten, während es dünnere Männer nur auf zwei Minuten brachten. Die Forscher vermuten, dass dies an den weiblichen Sexualhormonen liege. Diese sind nämlich bei Bauchfett vermehrt vorhanden und verhindern, dass Mann zu schnell kommt. Wer dennoch Einwände gegen dicke Bäuche hat, kann natürlich aber auch zu anderen Methoden greifen. Schließlich gehören zu einem erfüllenden Liebesspiel immer zwei Menschen dazu.

So machen Sie einen besseren Liebhaber aus ihm 1/5
Motivation Wenn Sie im Bett Höchstleistungen wollen, müssen Sie ihn dazu anfeuern! Ermutigen Sie ihn, machen Sie ihm Komplimente und inspirieren Sie ihn mit positiver Energie. Anstatt zu kritisieren sollten sie sich ausschließlich auf seine Talente im Bett konzentrieren. Männer lieben es gelobt zu werden: „Das kannst Du so gut, bitte hör nicht auf!". Sagen Sie ihm nach dem Sex was Ihnen besonders gut gefallen hat und fragen ihn, ob er das wiederholen könnte. Komplimente sind der Schlüssel zu besserem Sex!
Instant Feedback Geben Sie Ihrem Partner sofortiges Feedback, wenn Ihnen etwas besonders gefallen hat. Stöhnen signalisiert dem Mann, dass Sie Spaß am Sex haben. Aber versuchen Sie es zusätzlich in Worte zu fassen. Beispiel: „Was für ein Glück ich mit Dir habe!“, „Das fühlt sich so gut an, bitte hör nicht auf!“. So merkt er sich schneller, was Sie antörnt und gewinnt zusätzlich an Selbstbewusstsein.
Wiederholung Desto öfter Sie ihm sagen, wie sehr Ihnen etwas gefällt, desto leichter wird er sich es merken: „Das törnt mich so an!“ oder „Das war unglaublich, kannst du das nochmal machen?“. So "programmieren" Sie ihn um.
Zeigen anstatt Reden Wenn Sie im Bett etwas Bestimmtes ausprobieren wollen, tun Sie es einfach, anstatt darüber zu reden. Nichts ruiniert erotische Stimmung mehr als ein ernstes Sexgespräch. Anstatt ihn zu bitten, Sie an Ihren erogenen Zonen zu berühren, führen Sie einfach seine Hand an die sensiblen Stellen. Sie wollen mit Sexspielzeug experimentieren? Dann holen Sie es einfach hervor und überraschen ihn damit, anstatt es vorher zur Debatte zu stellen. Machen Sie nicht den Fehler, das Sexleben zu zerreden.
Fordern Sie ihn heraus! Überlegen Sie sich neue Spielregeln! Männer lieben Herausforderungen und lieben es, sich in Wettbewerben zu beweisen. Will er beispielsweise immer nur in der Missionarsstellung mit Ihnen schlafen?  Anstatt sich darüber zu beschweren sollten Sie den Kontext ändern. Fordern Sie ihn heraus: „In diesem Monat kannst Du jederzeit und überall mit mir Sex haben, aber nicht im Bett!“ Das regt seine Phantasie an und bringt zusätzlich Abwechslung ins Sexleben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum