Blasenentzündung: So beugen Sie vor

...

1. Viel trinken

Bei bestehender Blasenentzündung werden Krankheitserreger durch Trinken ausgespült, bevor sie sich in den Harnwegen festsetzen. 2–3 Liter pro Tag sind ideal, mit Alkohol oder Kaffee sollte man sich zurückhalten.

2. Safer Sex

Kondome bieten Schutz vor ungewollten Schwangerschaften, aber auch vor unwillkommenen Bakterien. Nach dem Geschlechtsverkehr auf die Toilette zu gehen hilft, eingedrungene Bakterien schnell wieder loszuwerden.

3. Nasse Bikinis wechseln

Nach dem Baden sollte der nasse Bikini oder Badeanzug schnell gewechselt werden, um eine Unterkühlung zu vermeiden. Auch verschwitzte Sportkleidung sollte rasch nach dem Training ausgezogen werden.

4. Warmhalten

Temperaturunterschiede bedeuten für das Immunsystem eine Herausforderung. Um diese zu vermeiden, sollte der Unterleib warm gehalten werden: nicht barfuß auf kaltem Boden laufen, auf kalten Böden sitzen oder bauchfreie Tops tragen.

5. Hygiene

Wer es mit der Hygiene übertreibt, riskiert eine Schädigung der Vaginalflora. Duschgels bringen den pH-Wert aus dem Gleichgewicht. Einmal täglich warmes Wasser und eine pH-neutrale Waschlotion reichen völlig aus.