Bewusster essen: Bissen für Bissen zur Ruhe kommen

Entspannen

Bewusster essen: Bissen für Bissen zur Ruhe kommen

Bewusstes, ruhiges Essen verhilft zu mehr Lebensenergie - viele von uns haben es verlernt.

Was verbinden Sie mit Essen? Die meisten von uns Genuß! Um genießen zu können fehlt uns heutzutage aber häufig die Zeit, aber auch die Lust. Stress und Zeitdruck sind keine Freunde von knurrenden Mägen und so greift man häufig zu dem Erstbesten Salat aus dem Supermarkt-Regal oder zu einem Sandwich. So wird auch aus Essen Stress. Man hat keine Lust mehr sich Gedanken über das nächste Mittagessen in der Pause zu machen und auch der Appetit nimmt ab. Hinzu kommt, dass man die Speisen viel zu hastig isst, mit dem einzigen Ziel: den Magen zu füllen. Dass man nicht in Balance ist, spiegelt sich auch beim Essen wider: Man schlingt alles nur noch schnell hinunter.

Loslassen, entspannen, beruhigen
Dabei sollten Mahlzeiten, jene Zeit des Tages sein, zu denen man sich vor allem Zeit für sich selbst nimmt - und den eignen Körper. Statt "Stressessen" ist jetzt meditativ essen angesagt! Mit einfachen Übungen und Gedanken, lässt sich auch bei etwas ganz einfachen Tätigkeiten wie Essen meditieren. Zur Ruhe kommen ist das Ziel - und diese Ruhe mit leckeren, gesunden Gerichten genießen. Denn Essen ist weitmehr als nur Nahrung für den Körper - mit achtsamem und bewusstem Essen nähren wir auch die Seele und holen mehr Lebensenergie heraus. Sehen Sie jede Mahlzeit als Gelegenheit zu sich zu kommen, loszulassen und mehr zu entspannen! So geht's:

Meditation: Bewusst essen 1/5
1. Zeit
Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Essen und setzen Sie sich für Ihre Mittagspause eine Frist. Sie werden langsamer essen und sich Zeit lassen zu genießen. Achten Sie auch auf den Platz an dem Sie essen - Sie sollten ungestört und alleine speisen können.