Slideshow

Allergieauslöser vermeiden

Allergieauslöser vermeiden

Allergenvermeidung

Die Allergenvermeidung bildet die Basis jeder Behandlung – umfassende, langfristige und konsequente Maßnahmen können das Leid deutlich verringern.

Pollenschutz

Wer im Sommer nicht auf die Klimaanlage im Auto verzichten möchte, dem hilft ein Pollenfilter.  Auch zu Hause muss nicht gänzlich auf Frischluft verzichtet werden – Pollenschutzgitter machen ein pro­blemloses Lüften möglich. Wichtig: Unter www.pollenwarndienst.at finden Sie, wann welche Pollen Hauptsaison haben. Vermeiden Sie an Tagen starker Pollenbelastung zu lange Aufenthalte im Freien.

Teppichböden

sind wahre Allergenfänger. Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, sollte nicht selbst oder nur mit bestimmten Filtern staubsaugen.

Haare waschen

In Zeiten hoher Pollenbelastung sollten, wenn möglich, täglich die Haare gewaschen werden.

Sauberer Schlafbereich

Besonders wichtig für Allergiker ist es, den Schlafbereich möglichst al­lergenfrei zu halten. Deshalb unbedingt ein Pollengitter am Fenster anbringen und die Kleidung nicht im Schlafzimmer wechseln. So steht einer halbwegs angenehmen Pollensaison nichts mehr im Wege.