gesund

Acht Tipps für mehr Energie

Artikel teilen

Acht Tipps für mehr Energie

1. 30 Minuten zu Fuß gehen

Bauen Sie täglich einen Spaziergang oder vielleicht sogar einen kleinen Lauf ein. Die 30 Minuten am Tag sind nicht viel Zeitaufwand, stärken die Muskelmassen, regen den Stoffwechsel an und verbessern die Ausdauer. Ein ganz wichtiges Plus: Ihr Körper wird dabei mit ausreichend Sauerstoff und Tageslicht versorgt. So können Sie auch einer möglichen Winter-Depression vorbeugen.

2. Grüner Tee

Grüner Tee gilt als wahres Wundermittel in Sachen Gesundheit. Er hält nicht nur wach, sondern enthält auch zahlreiche Antioxidantien und ist somit ein Anti-Aging-Spezialist. Achten Sie beim Teekauf auf Anbau und Herkunft, um die Schadstoffbelastung zu reduzieren.

3. Es werde Licht!

Besonders im Winter können die wenigen Sonnenstrahlen nicht genug sein. Starten Sie daher den Tag, indem Sie die Vorhänge öffnen. Wenn Sie einen zusätzlichen Bedarf an Licht haben, können Sie zu speziellen Wake-up-Lights mit integriertem Wecker greifen. Diese simulieren das natürliche Licht der Sonne, um uns zu wecken. In der Spezialambulanz im AKH Wien wird außerdem eine spezielle Lichttherapie angeboten . Die Glücks-Lampen von dort können auch ausgeliehen werden.

4. Kalt duschen

Eine heiße Dusche hat zwar auch ihre Vorzüge, wenn Sie aber richtig wach werden wollen, führt an der kalten Brause nichts vorbei. Besonders empfehlenswert ist dabei die Wechseldusche, um das Immunsystem zu stärken .

5. Bitte lächeln!

Etwa 15 Minuten lachen sollten täglich am Programm stehen. Das hebt nicht nur die Laune, sondern ist auch gut für die Durchblutung. Dabei wird mehr Sauerstoff ins Gehirn transportiert, was wiederum wach macht. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Lach-Yoga?

6. Ernährung

Versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichend Vitaminen und Nährstoffen. Fett und Zucker sind vor allem in verarbeiteten Lebensmitteln stark vertreten und machen müde. Wie wäre es zum Beispiel mit einem grünen Smoothie für den Frischekick zwischendurch?

7. Wasser trinken

Neben der Ernährung spielt auch ausreichend Flüssigkeit eine bedeutende Rolle. Wassermangel kann nicht nur Kopfschmerzen verursachen, sondern auch zu Müdigkeit führen. Das Herz muss schneller arbeiten, wenn wir wenig Wasser trinken, um das Blut zu pumpen - der Körper wird schneller erschöpft.

8. Richtig atmen

Die richtige Atmung versorgt den Körper mit ausreichend Energie. Durch Stress und Anspannung atmen leider viele von uns falsch. Meditations- und Yogaübungen können dabei helfen, wieder richtig durchzuatmen. Das richtige Atmen hilft nicht nur bei der Konzentration, sondern kann sogar schlank machen !

OE24 Logo