Slideshow

Acht Anzeichen für Nierenprobleme

Sieben Anzeichen für Nierenprobleme

1. Wassereinlagerungen im Körper

Wenn die Nieren nicht richtig arbeiten können, werden Flüssigkeiten ins Gewebe eingelagert, wodurch Schwellungen und Entzündungen in den Bereichen der Hände, Knöchel, Beine und Gesicht entstehen können. Auch ein Völlegefühl oder ein aufgeblähter Bauch sind möglich. Ebenso können eine Herzmuskelschwäche, Lebererkrankungen, Medikamente und Hormonstörungen Wassereinlagerungen verursachen.

2. Farbe des Urins

Eine hellere oder dunklere Farbe als normal könnte ein Warnzeichen sein. Ziehen Sie aber nicht voreilig Schlüsse. Auch andere Auslöser, wie etwa eine Ernährungsumstellung können dafür in Frage kommen.

3. Strenger Uringeruch

Auch der Geruch auf der Toilette könnte ein Hinweis sein. Ein strenger Uringeruch kann zwar ebenso auf Ernährungsgewohnheiten (z.B. den Konsum von Spargel) hindeuten oder darauf, dass wir zu wenig Wasser getrunken haben, wenn dieser Geruch allerdings ständig vorkommt, können die Nieren dahinter stecken.

4. Gang zur Toilette

Da die Nieren für die Urinproduktion verantwortlich sind, können ungewöhnliche Schwankungen der Urinmengen ein Warnsignal sein. Die Menge der ausgeschiedenen Flüssigkeiten sollte immer ähnlich viel sein, wie die aufgenommenen Flüssigkeiten.

5. Mundgeruch

Bei Nierenversagen riecht der Atem nach Ammoniak oder Urin. Mundgeruch kann aber nicht nur auf Krankheiten, sondern auch auf Ernährungsgewohnheiten hinweisen. Ein metallischer Geschmack, vor allem wenn Fleisch gegessen wurde, deutet stark auf eine Nierenerkrankung hin.

6. Erschöpfung

Da Nieren das hormonähnliche Erythropoetin, welches die Bildung roter Blutkörperchen fördert, bilden, kann ständige Müdigkeit ebenso ein Symptom sein. Eine Störung oder Unterfunktion der Nieren lässt Muskeln und Gehirn schneller ermüden.

7. Juckreiz

Wenn die Giftstoffe nicht mehr richtig mit den Nieren ausgeschieden werden können, erleben betroffene Personen manchmal einen Hautausschlag oder ein lästiges Jucken und Kribbeln.

8. Rückenschmerzen

Die Nieren befinden sich unterhalb des Rippenbogens am unteren Rücken. Schmerzen in dieser Region können nicht nur auf Überanstrengung und eine schlechte Haltung, sondern auch auf Nierenprobleme hindeuten. Auch eine aufsteigende Blasenentzündung kann Nierenschmerzen verursachen.