Ab dieser Temperatur haben Sie Fieber

Arbeit oder Krankenstand?

Ab dieser Temperatur haben Sie Fieber

Jetzt sollten Sie zuhause bleiben und sich (und Ihre Kollegen) schonen

Erhöhte Temperatur oder schon Fieber? Wie behandelt man Fieber am besten? Und wie misst man die Temperatur am genauesten? Wir haben die Antworten.

Kopfsache

Wird eine Temperatur von 37,5 Grad Celsius gemessen, spricht man von erhöhter Temperatur. Meist ist sie ein Indikator dafür, dass der Körper gerade gegen Krankheitserreger ankämpft. Sie stabilisiert sich in den meisten Fällen wieder, kann jedoch bei fortschreitender Krankheit weiter steigen. Erreicht die Temperatur bei Erwachsenen 38,5 Grad oder mehr, gilt dies als Fieber. Als hohes Fieber gilt ein Messwert ab 39,0 Grad. Achtung: Bei Säuglingen (0 bis 1 Jahr alt) und Senioren gilt bereits ein Wert ab 37,8 Grad als Fieber.

Die genaueste Messmethode ist die rektale Messung in Kombination mit einem digitalen Kontaktthermometer - sie ergibt ein akkurates Ergebnis. Wer alternativ unter der Zunge misst, sollte 0,2 bis 0,3 Grad zum Messwert addieren, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten. Wird unter der Achsel gemessen, müssen 0,5 Grad dazugerechnet werden - die Achselmethode ist jedoch eine der ungenauesten. Ein modernes Ohrthermometer misst die Temperatur via Infrarotstrahl sekundenschnell und ist in den meisten Fällen eine gute Alternative. Die Basis einer genauen Messung ist in jedem Fall die richtige Anwendung des Messgeräts.

Richtiges Fiebermessen

Das sollten Sie beim Temperaturmessen beachten:

Messung im Mund bzw. unter der Zunge:
- Mindestens zwanzig Minuten vor der Messung nichts Warmes oder Kaltes konsumieren
- Silberne Thermometerspitze unter die Zunge legen, Mund während er Messung geschlossen halten
- Thermometer nicht mit den Zähnen sondern nur mit Lippen festhalten
- 0,2 Grad zum Ergebnis dazuzählen, um den richtigen Messwert zu erhalten

Messung unter der Achsel:
- Ungenaueste Methode, im Zweifelsfall durch zweite Messmethode ergänzen
- Darauf achten, dass der Arm eng an der Körperseite anliegt
- 0,5 Grad zum Ergebnis dazuzählen

Messung mittels Ohrthermometer:
- Gebrauchsanweisung genau durchlesen, es gelten meist andere Messrichtlinien für Erwachsene und Kinder
- Das Kind darf vor dem Messen nicht auf dem Ohr gelegen sein (verfälscht Messung)
- Nicht geeignet bei bestehender Mittelohrentzündung