09. Februar 2016 16:29
Für viele zählen Deodorants zur täglichen Routine
Warum nicht alle Deos brauchen
Für manche sind Deos bloß unnötige Routine
Warum nicht alle Deos brauchen
© Getty Images

Körpergeruch ist besonders unangenehm. Schlechter Geruch wird bald mit mangelnder Hygiene assoziiert. Es ist sozial erwünscht stets gut riechend und gepflegt außer Haus zu gehen, jedoch haben nicht alle mit diesem Problem zu kämpfen. Der Körpergeruch ist nicht bei jedem gleich ausgeprägt und hängt von den Genen, der Ernährung und dem Lebensstil ab. Sie haben richtig gelesen: Körpergeruch ist genetisch bedingt!

Studie: Nicht alle Menschen produzieren Körpergeruch
Ein besonders glücklicher Teil der Bevölkerung produziert keinen unangenehmen Körpergeruch. Tatsächlich wurde in einer Studie der Universität Bristol festgestellt, dass man anhand eines gewissen Gens feststellen kann, ob Menschen zu Körpergeruch neigen. Das Deodorant zählt dabei offenbar schon so stark zur Routine, dass viele aus reiner Gewohnheit täglich zum Spray oder Roll-On greifen. 3/4 der Frauen, die nicht unter Körpergeruch litten, griffen zum Deo, obwohl sie es nicht nötig gehabt hätten.