07. Mai 2015 11:33
Spargelfakten
..

1. Spargel muss quietschen

Wirklich frischer Spargel hat fest geschlossene Spitzen und eine Stange mit gleichmäßigem Durchmesser. Machen Sie den Quietschtest! Nehmen Sie mehrere Stangen in die Hand und reiben Sie sie aneinander. Wenn dabei ein leicht quietschendes Geräusch zu hören ist, ist das Gemüse frisch.

2. Grünen Spargel muss man nur kurz kochen

Weißer Spargel benötigt je nach Dicke der Stangen ca. 10 bis 20 Minuten. Grüner Spargel ist bereits nach 5 bis 15 Minuten gar. Er kann aber auch nur in einer Pfanne angebraten werden. Der perfekte Spargel sollte noch einen leichten Biss haben und sich beim Herausnehmen leicht biegen.

3. Spargel muss man stehend kochen

Spargel sollte stehend gekocht werden. Es gibt spezielle Spargelkochtöpfe mit Einsatz im Handel. Die Spargelköpfe sollen noch aus dem Wasser rausschauen. Dadurch werden die Köpfe nur durch den Dampf gegart und nicht zu weich.

4. Spargelschale muss man nicht wegwerfen

Heben Sie Schale und Enden aber auf, denn daraus kann eine gute Spargelsuppe zubereitet werde

5. Spargel lässt Urin komisch riechen

Das hängt mit Schwefelverbindungen zusammen. Bei Spargelgenuss entstehen im Urin Stoffe, die diesen eigenartigen Geruch verursachen. Trinken Sie viel, dann wird der Geruch abgeschwächt, weil der Urin verdünnt wird.

6. Spargel ist harntreibend

Die enthaltene Asparaginsäure (die auch für den komischen Geruch zuständig ist) wirkt harntreibend.

7. Grüner Spargel ist gesünder

Spargel hat viele wichtige Inhaltsstoffe: Ballaststoffe, Eisen, Vitamine und Nährstoffe wie Kalzium und die harntreibende Asparaginsäure. Grüner Spargel wächst nicht unter, sondern über der Erde, darum bildet er durch das Sonnenlicht zusätzlich den Farbstoff Chlorophyll und reichlich Vitamin C.

8. Nicht jeder sollte Spargel essen

Vorsicht, nicht jeder sollte Spargel essen, denn er enthält einen hohen Anteil an Purinen, weshalb Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten im Blut auf das Gemüse besser verzichten sollten. Sonst kann es zu Gichtschüben kommen. Auch Menschen, die zu Nierensteinen neigen, sollten Spargel mit Vorsicht genießen.

9. Spargel macht schlank

Spargel ist sehr kalorienarm. Das Gemüse besteht zu 93 Prozent aus Wasser, zu etwa zwei Prozent aus Proteinen und zu rund vier Prozent aus Kohlenhydraten. Nur 0,2 Prozent der Stangen entfallen auf Fette.

10. Spargel senkt den Blutdruck

Das Gemüse enthält viel Kalium. Kalium wirkt blutdrucksenkend.