Österreich schläft gerne nackt

Großer Schlaf-Report

Österreich schläft gerne nackt

55% der Österreicher sind der Meinung, dass es sich nackt besser schläft. Und nur 17 Prozent würden das gar nicht unterschreiben. Unsere Schweizer Nachbarn, und vor allem die Deutschen, sind da sehr viel prüder: Rund 45% der Schweizer und gar nur 41% der Deutschen können sich mit dem textilfreien Schlafen anfreunden, 23 bzw. 24% lehnen es geradezu ab. Das hat jetzt eine vom Möbelhersteller Ikea beauftragte Vergleichsstudie herausgefunden, in der die Schlafgewohnheiten von Österreichern, Deutschen und Schweizern genau unter die Lupe genommen wurden.

Die Studie des weltweit tätigen Marktforschungsunternehmens "YouGov" hat aber auch andere interessante Dinge ans Tageslicht gebracht: Während 79% der Österreicher lieber bei offenem Fenster schlafen, tun dies nur 68% der Schweizer.

Wir sind Frühaufsteher

29% der Österreicher beginnen den Tag ab 6.00 Uhr.  Dafür gehen 13%  auch schon vor 22.00 Uhr schlafen – bei Deutschen und Schweizern sind es nur je 10 Prozent, die so früh in die Federn sinken.

Eule oder Lerche?

Ikea hat im Rahmen seiner Auseinandersetzung mit dem Thema Schlafen übrigens auch ein paar der gängigsten Mythen zum Thema genauer betrachtet. Die Geschichte von den Eulen und den Lerchen etwa, und noch ein paar andere: Es gibt Frühaufsteher und Morgenmuffel – erstere wurden von Schlafforschern „Lerchen“, letztere „Eulen“ getauft. In der Wissenschaft war man lange der Auffassung, dass man jeden Menschen einem dieser beiden Schlaftypen zuordnen könnte. Fakt ist: Rund die Hälfte der Menschen sind weder eindeutig Eule noch Lerche. Meist liegt der Schlaf-Wach-Rhythmus irgendwo zwischen dem Morgenmuffel und dem Frühaufsteher.

Ist Schlaf vor Mitternacht wirklich der erholsamste?

Es spielt weniger eine Rolle, wann man schläft, als welchen Schlafrhythmus man hat und wie tief man schläft. Generell kann man sagen, dass der erste Teil der Nacht der wichtigere und erholsamere ist – und der findet unabhängig davon statt, ob man vor
oder nach Mitternacht ins Bett geht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum