IKEA ruft Kinderschaukel zurück

Verletzungsgefahr

IKEA ruft Kinderschaukel zurück

IKEA bittet Kunden, die eine GUNGGUNG Kinderschaukel erworben haben, diese sofort aus der Reichweite von Kindern zu entfernen und sie in ein IKEA Einrichtungshaus zurückzubringen, wo sie den Kaufpreis rückerstattet bekommen.

IKEA hat von Vorfällen erfahren, bei denen die Aufhängung der GUNGGUNG Schaukel nicht den IKEA Qualitätsanforderungen entspricht und ein ernsthaftes Verletzungsrisiko birgt. "Wir entwickeln Produkte, die die Kreativität der Kinder und ihren natürlichen Bewegungsdrang anregen sollen. Kinder denken beim Spielen nicht darüber nach, ob etwas sicher ist, also müssen wir das tun, wenn wir Produkte entwickeln. Unsere Einstellung ist, nur Produkte zu verkaufen, die wir auch unseren eigenen Kindern geben würden. Dennoch kommt es vor, dass selbst dann, wenn die Produkte nach den erforderlichen Standards und gesetzlichen Regelungen getestet wurden, Fehler auftreten. Um weitere Unfälle zu verhindern, rufen wir daher die GUNGGUNG Schaukel zurück", sagt Cindy Andersen, Business Area Manager für Kinderprodukte bei IKEA.

Die GUNGGUNG Kinderschaukel wurde seit Februar 2014 in Österreich verkauft. Insgesamt wurden von der Schaukel weltweit 22.907 Stück verkauft, davon 1.018 in Österreich.

Bei Rückgabe der GUNGGUNG Schaukel im IKEA Einrichtungshaus bekommen die Kunden ihr Geld zurück. Ein Kassenbon ist nicht für die Rückerstattung des Kaufpreises erforderlich.

Weitere Informationen gibt es auf IKEA.at oder unter 0800/081 061.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum