Die 10 besten Lebensmittel für Kinder

Gesund groß werden

Die 10 besten Lebensmittel für Kinder

Seit Jahren engagiert sich der deutsche Internist Dr. Dietrich Grönemeyer (Bruder des Sängers Herbert Grönemeyer) für Gesundheitsunterricht an Schulen, mehr Bewegung und gesunde Ernährung von Kindern. Jetzt wurde sein Bestseller „Der kleine Medicius“ verfilmt ( ab Mitte Oktober im Kino). Und das wünscht sich Prof. Grönemeyer von Eltern:

Gemeinsames Einkaufen und Kochen: Es macht nicht nur Spaß, das gemeinsam zu tun, es stärkt auch die Wertschätzung fürs Essen.

Gesunde Lebensmittel kaufen: Neue Studien zeigen, dass Kinder zwischen sieben und neun Jahren sehr gern Obst und Gemüse essen und zuckerfreie Getränke bevorzugen, wenn sie ihnen angeboten werden.

Gutes Vorbild sein: Kinder essen das, was ihre Eltern essen. Deshalb sollten Sie mit gutem Beispiel vorangehen und auf fette Lebensmittel und gezuckerte Getränke verzichten.

Familienmahlzeiten: Eine gemeinsame Mahlzeit am Tag ist für die soziale Entwicklung von Kindern wichtig. Hier dürfen auch Probleme auf den Tisch kommen und gemeinsam „verdaut“ werden.

Fernseher aus: Fast die Hälfte aller Kinder zwischen sechs und 13 Jahren haben einen Fernseher im Zimmer, schauen fast zwei Stunden täglich fern oder surfen am PC. Schalten Sie beim Essen ab!

Raus bei jedem Wetter: Kinder, die viel in der Natur sind, sind oft weniger krank, haben ein besseres Immunsystem.

Gesundheitsunterricht schon in der Grundschule: Kinder wollen wissen, wie ihr Körper funktioniert und ihr Wissen auch weitergeben.

Top-10-Lebensmittel für Kids 1/10
1. Fisch Kinder sollen nicht nur Fischstäbchen, sondern auch frischen Fisch wie Lachs oder Scholle natur, aber auch gebacken, essen. Je weniger aus der Tiefkühltruhe kommt, desto besser. Fisch enthält wichtige Fettsäuren und Eiweiß.
2. Obst Bereits ein Apfel am Tag versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen (gilt auch für Erwachsene). Am Vormittag eine Banane und/oder am Nachmittag ein paar Erdbeeren oder Heidelbeeren – das ist perfekt!
3. Gemüse Von jeder Farbe etwas! Verschiedene Pflanzenstoffe besitzen unterschiedliche Farben. Karotinoide (gelb, orange, rot)  sind zum Beispiel in Karotten, Tomaten und Paprika enthalten. Sulfide in Zwiebeln und Knoblauch. Brokkoli und andere grüne Gemüse-Sorten haben viel Chlorophyll (Magnesium), was die Blutbildung unterstützt, das Immunsystem  und die Leberfunktion stärkt.
4. Brot und Getreide Getreide, am besten Vollkorn, sorgt für die nötigen Kohlenhydrate und Power. Besser auf Weizen verzichten, Dinkel ,Roggen und Hafer (!) liefern mehr Nährstoffe.
5. Kartoffeln Auch Süßkartoffeln (aktuell frisch im Supermarkt erhältlich) schmecken Kindern gut. Entweder im Rohr gegrillt mit einem Hühnchen und Zitrone oder als Püree sind sie eine herrliche Alternative zu heimischen Erdäpfeln.
6. Nudeln Auch hier gilt: Besser Vollkornnudeln und auf Weizen verzichten. 
7. Pflanzenöle Oliven- oder Sonnenblumenöl brauchen Kinder, um Vitamine verwerten zu können.
8. Hülsenfrüchte Linsen, Bohnen, Kichererbsen sättigen gut und haben viel gesundes pflanzliches Eiweiß.
9. Reis Als Beilage oder in Suppen ist Reis ein Hit.
10. Milchprodukte Diese liefern wichtiges Eiweiß. Bevorzugen Sie fettarme Produkte, diese haben wenige Kalorien: z. B. Magertopfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum