Corona: Diese Hygieneregeln gilt es zu beachten

Diszipliniert bleiben!

Corona: Diese Hygieneregeln gilt es zu beachten

Trotz - oder gerade wegen - der langsamen Lockerungen der Corona-Maßnamhen gilt es Hygieneregeln einzuhalten  - zu Ihrem und zum Schutz anderer. Das Virus SARS-CoV-2 gilt als hochansteckend. Die Übertragung geschieht vor allem über Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Aus diesem Grund ist jetzt größte Disziplin gefragt. Wir haben die wichtigsten Hygiene-Regeln zusammengefasst:

1. Abstand halten

Vermeiden Sie Kontakt zu haushaltsfremden Personen so konsequent wie möglich, ganz besonders zu Risikogruppen. Ob der langen Inkubationszeit von Covid-19 und häufigem asymptomatischen Verlauf ist besondere Vorsicht geboten: Auch symptomfreie Menschen können Krankheitsüberträger sein!
 

2. Händewaschen

Mehrmals tägliches Händewaschen (und sofort, wenn Sie von draußen nach Hause kommen!) ist eine der effektivsten Maßnahmen im Schutz gegen eine Ansteckung. Handelsübliche Seife schädigt die Virenstruktur ausreichend, um sie unschädlich zu machen – allerdings nur, wenn gründlich gewaschen wird. Die Med­Uni Wien weist in ihrem Aufklärungsvideo („Richtiges Händewaschen“ auf YouTube) darauf hin, beim Abtrocken stets das eigene Handtuch oder ein Wegwerfhandtuch zu verwenden. Denn in feuchter Umgebung vermehren sich Keime besser.
 

3. Smartphone-Hygiene

Durch die Einschränkung der Sozialkontakte zur Eindämmung der Epidemie wird das Smartphone für viele Menschen noch wichtiger. Aber gerade das Handy kann massiv von Viren befallen sein und sollte deshalb häufig gereinigt werden. Nicht geeignet für die Reinigung sind reine Desinfektionsmittel, die direkt auf der Displayoberfläche aufgebracht werden. Antibakterielle, isoprophylhaltige Reiniger eignen sich viel besser, auch desinfizierende Putztücher sind eine gute Wahl. 
 

4. Nies- & Hust-Etikette

Ein einziger Huststoß kann unzählige Sekretpartikel in der Luft verteilen. Um dies möglichst einzugrenzen und Ihre eigenen Hände sauber zu halten, sollten Sie entweder in Ihren gebeugten Ellenbogen niesen/husten oder in ein Taschentuch, das anschließend sofort entsorgt wird.

 

5. Nicht ins Gesicht fassen

Krankheitserreger dringen vor allem über die Schleimhäute (Nase, Rachen, Augen) in unseren Körper ein. Um sie von diesen Eintrittspforten fernzuhalten, sollten Sie es unbedingt vermeiden, das eigene Gesicht zu berühren – vor allem dann, wenn die Hände und Finger nicht gerade und gründlich gereinigt wurden.
 
 

Masken & Handschuhe: Die wichtigsten Regeln im Umgang mit den Behelfen

Vorsicht! Damit Schutzmasken und -handschuhe ihren Zweck erfüllen, müssen sie korrekt gehandhabt werden. Zusätzlich müssen die bereits bekannten Hygieneregeln eingehalten werden.
 
A) Mund-Nasen-Schutz
Zweck Der Mund-Nasen-Schutz (MNS) dient primär dem Schutz anderer, durch das physische Zurückhalten von (potenziell infizierten) Tröpfchen beim Husten, Sprechen, Niesen. Der MNS sollte aus fester, 100-prozentiger Baumwolle bestehen. 
 
Beim Tragen Der MNS kann bis zur Durchfeuchtung getragen werden. Diese ist nach maximal (!) vier Stunden erreicht. Während des Tragens darf der MNS nicht mit den Händen berührt oder verschoben werden (z. B. nach unten). Auch beim Abnehmen (und Anlegen!) nur an den seitlichen Bändern berühren. Nach dem Abnehmen sofort waschen oder im Restmüll entsorgen und gründlich Hände waschen. MNS nicht unter der Nase tragen oder um den Hals baumeln lassen.
 
Reinigung  Waschen Sie wiederverwendbaren MNS bei mindestens 60 Grad. Bis zur Reinigung am besten in einem verschließbaren Plastikbeutel aufbewahren.

B) Handschuhe 
Beim Tragen Auch über Handschuhe verteilen Sie Keime und Krankheitserreger – vielleicht sogar intensiver als ohne. Achten Sie daher besonders darauf, was alles Sie berühren. Handschuhe sollten zudem nicht wiederverwendet werden, da sie sehr zur Bildung von kleinen Löchern und somit zur Durchlässigkeit neigen. 
 
Ausziehen Beim Abstreifen der Handschuhe ist das Risiko der Selbstkontamination besonders groß. 1. Mit einer Hand an die Innenfläche der anderen greifen und Handschuh mit zwei Fingern anheben und abziehen. 2. Abgezogenen Handschuh in der anderen Hand festhalten. 2. Dann einen Finger der bereits freien Hand unter den Rand des zweiten Handschuhs führen und so von innen heraus abziehen und dabei über den gehaltenen Handschuh stülpen. 3. Sofort entsorgen und Hände waschen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum