Ab morgen sollten Sie früher aufstehen

Raus aus den Federn!

Ab morgen sollten Sie früher aufstehen

Kennen Sie das auch: Wenn man zu spät aufsteht, hat man den ganzen Tag irgendwie schlechte Laune und kommt nicht so richtig in Schwung. Frühaufsteher haben es da deutlich besser, denn sie leben länger und sind glücklicher. Warum? Weil sie den Tag schon am frühen Morgen ganz effektiv nutzen können, ohne sich durch den Tag hetzen zu müssen. Mit einem ausgiebigen Frühstück beginnt der Tag doch einfach schon viel besser, oder?

Darum sind Frühaufsteher glücklicher 1/5
1. Sie haben mehr Zeit Wer in der Früh genug Zeit für Körperpflege und ein ausgedehntes Frühstück hat, startet viel besser in den Tag. Dieses gute Gefühl macht glücklich.
2. Den Tag begrüßen Der Sonne beim Aufgehen zusehen, zu Fuß in die Arbeit spazieren oder beim Lieblingsbäcker eine Nascherei für den Nachmittag besorgen: Viele Menschen haben ein ganz persönliches Ritual, mit dem sie den Tag begrüßen.
3. Ganz ohne Stress... Duschen, Haare waschen und föhnen, den Körper eincremen,... das geht nur, wenn man in der Früh viel Zeit hat.
4. Morgensport Wenn Sie mit Morgensport in den Tag starten, sind Sie sofort wach. Außerdem macht es glücklich, zu wissen, dass man bereits etwas für seine Gesundheit getan hat.
5. Positivere Lebenseinstellung Frühaufsteher haben eine positivere Lebenseinstellung, sind aufgeschlossener, weniger depressiv und sind den ganzen Tag über aktiver.

10 schnelle Muntermacher 1/10
1. Finger weg von der Schlummertaste! Der Wecker klingelt und automatisch drücken Sie die Schlummertaste - bloß 5 Minuten weiterschlafen... Bloß nicht! Das Hinauszögern des Aufstehens macht es Ihnen nicht gerade leichter - im Gegenteil! Stehen Sie nach dem ersten Klingeln schnell auf und bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Lesen Sie hier: Finger weg von der Schlummertaste!
2. Lassen Sie die Sonne rein! Sonnenlicht macht munter und aktiviert den Kreislauf. Geben Sie der Sonne die Chance, dass Sie den Weg in Ihr Schlafzimmer findet: Ziehen Sie die Vorhänge nicht ganz zu und schließen Sie Rollo nicht ganz. Komplett dunkle Räume regen die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin im Körper an und das macht Sie müde.
3. Wasser macht wach! Stellen Sie sich ein Glas Wasser neben das Bett und trinken Sie es direkt nach dem Aufwachen. Das gleicht den Flüssigkeitsverlust während der Nacht aus und bringt das Gehirn schnell in Schwung.
4. Gähnen, strecken und recken Machen Sie es wie die Katze: Strecken, recken und gähnen Sie herzhaft nach dem Aufwachen. Das bringt den Kreislauf in Schwung!
5. Tanzen Sie! Drehen Sie Ihren Lieblingssong auf und tanzen Sie - so kommt die gute Laune ganz von selbst.
6. Frischluft Öffnen Sie das Fenster und machen Sie ein paar tiefe Atemzüge. Die frische Morgenluft macht sofort wach und sorgt für einen klaren Kopf.
7. Kalter Kick Wenn das alles nichts hilft, dann müssen Sie zu härteren Methoden greifen: Die kalte Dusche sorgt für den ultimativen Frischekick. Auch Wechselduschen mit abwechselnd warmer und kalter Wasserzufuhr machen wach.
8. Milch gegen müde Augen Sie werden langsam wach, aber Ihren Augen sieht man die kurze Nacht immer noch an? Wattepads mit kalter Vollmilch tränken und zehn Minuten auf die geschwollenen Augen legen. Durch die Kälte verengen sich die Gefäße und das Gewebe, das Fett beruhigt die Haut und lindert Rötungen.
9. Ohren-Zupferei Eine Reflexzonenmassage an den Ohren ist ein echter Wachmacher. Dabei werden mit Daumen und Zeigefingern zunächst die Ohrläppchen kräftig geknetet bis sie warm sind. Danach wandern die Finger massierend am Rand des Ohres entlang weiter bis der Kreislauf in Schwung kommt.
10. Wachmacher-Snacks Kohlenhydrate machen müde - Eiweiß wach! Frühstücken Sie eiweißreich. Ein Joghurt mit frischen Früchten oder ein Rührei liefern die nötige Energie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum