9 ungewöhnliche Hausmittel

...

1. Speck gegen Zahnschmerzen

Sie haben Zahnschmerzen? Dann sollten Sie zu frischem Speck greifen! Ein Stückchen davon an der betroffenen Stelle zwischen Wange und Zahnfleisch stecken und die Schmerzen sollten abklingen. Warum? Im Speck ist Salz enthalten und das wirkt leicht betäubend und entzündungshemmend. Außerdem zieht es bei Schwellungen die Flüssigkeit heraus und lindert so den Druck. Es dauert ungefähr eine Viertelstunde bist der lindernde Effekt einsetzt.

2. Wodka gegen Stinkefüße

Gegen stinkende Füße hilft Wodka! Füße mit einem in Wodka getränkten Waschlappen abreiben und anschließend abtrocknen. Der Alkohol desinfiziert und verringert die Feuchtigkeit.

3. Bleistift gegen Kopfschmerzen

Manche Arten von Kopfschmerzen können mit einem zwischen die Zähne geklemmten Bleistift bekämpft werden. Wie? Unter Stress pressen wir unbewusst die Zähne zusammen, das verhärtet die Kiefergelenke, führt zu Verspannungen und so zu Kopfschmerzen. Durch den Bleistift werden die Muskeln gelockert und die Schmerzen verschwinden.

4. Pfeffer gegen Schluckauf

Wenn Sie unter lästigem Schluckauf leiden, kann eine kleine Prise Pfeffer helfen. Einfach durch die Nase einatmen. Pfeffer enthält den Stoff Piperin, der die Nervenenden in der Nase erregt und so die Abwehrreaktion des Niesens verursacht - und das vertreibt den Schluckauf.

5. Klebeband gegen Warzen

Ein einfaches Klebeband vertreibt Warzen. Das zeigt eine Studie. Die Warze für sechs Tage mit einem Stück Klebeband abkleben. Dann die Stelle in Wasser aufweichen und die obere Hautschicht abrubbeln.

6. Mundspülung gegen Fieberblasen

Betupfen Sie Ihre Fieberblase dreimal täglich mit antiseptischer Zahnspülung. Die Spülung wirkt stark desinfizierend und nachweislich gegen Viren.

7. Oliven gegen Übelkeit

Wenn Ihnen übel ist, dann sollten Sie ein paar Oliven kauen. Das kann den Magen beruhigen. Auch bei Reisekrankheit ein Geheimtipp. Die Gerbstoffe in den Oliven trocknen den Mund aus und das mulmige Gefühl im Magen verschwindet.

8. Zwiebeln gegen Ohrenschmerzen

Klein gehackte Zwiebel in ein kleines Stoffsäckchen geben und auf die Ohren legen - das hilft gegen Ohrenschmerzen. Wirkt entzündungshemmend.

9. Lakritze gegen Hornhaut

Sie leiden unter Hornhaut an den Füßen? Zerkleinern Sie einige Stücke Lakritze, mischen Sie diese mit einem halben Teelöffel Vaseline und massieren Sie die Paste auf die verhornten Stellen. Die Haut wird weicher.