9 Tipps für die Zeitumstellung

Sommerzeit ist da

9 Tipps für die Zeitumstellung

Auch wenn derzeit alles anders ist als sonst, die Sommerzeit lässt sich nicht aufhalten. Der Wecker sollte auch im Home-Office zur richtigen Zeit läuten. In der Nacht auf Sonntag (29.03.2020) wurden die Uhren wieder um eine Stunde vorgestellt. Bei der Umstellung auf die Sommerzeit fehlt nun eine Stunde Schlaf. Viele Menschen sind müde, unkonzentriert und fühlen sich schlapp. Am Abend dagegen sind sie noch aufgedreht, schlafen schlechter und später ein. Schon am Freitag sollte man damit beginnen, bewusst etwas früher schlafen zu gehen. So gewöhnt man sich langsam an die bevorstehende Sommerzeit und beugt dem Mini-Jetlag vor. 

Das ewige hin und her mit der inneren Uhr! 

Das „Schlafhormon“  Melatonin wird vom Gehirn gebildet und abends ausgeschüttet. Um dieses körpereigene Antioxidans zu aktivieren, können Sie alle unten genannten Maßnahmen anwenden. Zudem tagsüber genügend Licht tanken (derzeit beispielsweise am Balkon oder im eigenen Garten), abends den Raum abdunkeln. Übrigens: Sich bestimmte Zubettgeh- und Einschlafrituale festzulegen, kann nicht nur bei Kindern helfen, sondern funktioniert auch bei Erwachsenen sehr gut. Fixe Schlaf- und Aufstehzeiten sind gut für unseren Biorhythmus. Regelmäßiger, erholsamer Schlaf wirkt nervenberuhigend und stärkt unser Immunsystem. Wichtig, denn: Menschen mit Schlafproblemen und Kranke leiden stärker unter der Zeitumstellung. 

 

9 Tipps für guten Schlaf bei der Zeitumstellung
 
  • Schlafhygiene: Ein kühles, abgedunkeltes Schlafzimmer und Schutz vor Lärmquellen sind wichtige Voraussetzungen für erholsamen, guten Schlaf. Wichtig: keine Nutzung von TV, Laptop, Smartphone im Bett. Insbesondere in Zeiten von Home-Office ist dieser Tipp besonders zu beherzigen. 
  • Ätherische Öle: Majoran, Kamille, Salbei und viele andere Stoffe aus der Natur können beim Schlafen helfen.
  • Serotoninspiegel: Zu wenig Serotonin bewirkt Melatoninmangel – sprich, wir schlafen schlechter ein. Magnesium, Zink, Vitamin B3 und B6 sowie L-Tryptophan fördern die Serotoninproduktion. 
  • Kein Alkohol: Alkohol, Zigaretten und andere Genussmittel rauben Schlaf und schaden unserer Gesundheit. Der Verzicht kann den Melatoninspiegel automatisch anheben.
  • Kein Kaffee: Getränke, die Koffein enthalten (Kaffee, Energy Drinks, etc.) vor dem Schlafengehen unbedingt meiden. Eine Studie zeigte, bei dem Konsum von einer Tasse Espresso drei Stunden vor dem Zubettgehen, eine Schlafverzögerung von 40 Minuten. Also Finger weg vom Kaffee und besser einen beruhigenden Tee trinken.
  • Bewegung Training geht auch in den eigenen vier Wänden! Leichte körperliche Aktivität in Form von Yoga oder Pilates kann schlaffördernd wirken und tut der Gesundheit gut. Achtung: Krafttraining regt den Kreislauf und Stoffwechsel an und hebt den Cortisolspiegel (Stresshormon), darum die schweren Aktivitäten auf den Nachmittag legen und nicht vorm Schlafengehen durchführen.
  • Nichts Fettiges: Vermeiden Sie vor dem Schlafengehen fettige, schwer verdauliche Speisen. Tipp: Die letzte Mahlzeit mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen einnehmen, dann hat der Körper genug Zeit zum Verdauen. Denn: Mit vollem Magen schläft es sich nicht so gut.
  • Schlaf-Tees: Für diejenigen, die nicht von selbst einschlafen können, gibt es es eine Reihe von natürlichen Einschlafhilfen. Z. B. Tees aus Melisse,  Baldrian oder  Lavendel.

  • Entspannung: Entspannungsübungen vor dem Schlafengehen können hilfreich sein. Es gibt zahlreiche verschiedene ritualisierte Settings, im Sitzen oder Liegen. Beispiel: Meditation. Wichtig: Schlechte Gedanken ziehen lassen, sich etwas Schönes vorstellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum